Type 2 odontoid fracture classification denis

Gc gruppe ungarn,do endocrinologists treat type 2 diabetes diet,type 2 diabetes eye infections,how to treat nerve pain from shingles duration - Reviews

Durch die Installation einer solarthermischen Anlage tragen Sie aktiv dazu bei, die Umwelt zu entlasten. Auch fur Biomasse-Anlagen gibt es die Moglichkeit, einen Zuschuss zu beantragen und so neben dem Beitrag der CO2 Reduktion auch noch zusatzlich finanziell zu profitieren. Die Kraft-Warme-Kopplung als Energieerzeugungsquelle ist schon lange nicht mehr nur fur gewerbliche Kunden interessant. Die Kreditanstalt fur Wiederaufbau (KfW) bietet zinsgunstige Darlehen und Forderungen fur Ihre Umbau-ma?nahmen an.
Die Umweltbank ist durch ihre klare Ausrichtung auf okologisch nachhaltige Projekte ein guter potentieller Partner, um Ihre geplanten Ma?nahmen hinsichtlich einer energetischen Effizienzsteigerung zu begleiten.Hier finden Sie weitergehende nutzliche Informationen.
Auf dieser Seite finden Sie viele nutzliche Links zu offentlichen Einrichtungen und Ihren personlichen Fordermoglichkeiten. Auf dieser Seite haben wir Ihnen eine Auswahl von Herstellern aufgeführt, mit denen wir zusammen arbeiten bzw. Im Rahmen dieser Arbeit werden grundsatzliche Moglichkeiten der Optimierung von klassischen Prozessablaufen innerhalb der Sanitarausstellung der GC-Gruppe untersucht.
Zu diesem Zweck soll dem Kunden eine mobile Applikation (im weiteren Verlauf dieser Arbeit als „App“ bezeichnet) bereitgestellt werden, welche er auf sein mobiles Endgerat (Smartphone oder Tablet) installiert.
Ziel der Arbeit ist es, dem Kunden durch Bereitstellung einer App fur sein mobiles Endgerat und dem Einsatz der Beacon-Technologie innerhalb der Sanitarausstellung einen Mehrwert durch Informationsgewinn zu bieten.
Diese Arbeit vermittelt zunachst einen kurzen Uberblick uber die GC-Gruppe und definiert die zugrunde liegenden Themengebiete, die fur die Realisierung der Fallstudie Grundvoraussetzung sind. Nach dem zweiten Weltkrieg, bei dem die Rohrenhandlung fast vollstandig zerstort wurde, wurde das Unternehmen durch gro?e Kraftanstrengungen auf dem Land wieder aufgebaut.
Das Unternehmen durchschritt in den nachsten Jahren einen enormen Fortschritt, welches durch eine Erweiterung des Sortiments begrundet werden kann. Mitte der 50er Jahren entwickelten die Menschen neue Bedurfnisse, auf die die Firma mit einer weiteren Sortimentserweiterung reagierte.
In den 60er Jahren wurde der 3-stufige Vertriebsweg eingefuhrt, mit dem man sich ausschlie?lich auf den Verkauf an Fachhandwerker spezialisierte. 1994 wurde der Bereich fur Tiefbau und Industrietechnik, als HTI-Gruppe ausgegliedert, 2002 folgte die EFG-Gruppe fur den Teil Elektro, 2013 dann die DTP-Gruppe fur den Dachbau. Die GC-Gruppe war au?erdem Pionier im E-Business, der erste Online-Shop wurde bereits 1995 eroffnet. Bei einem Bluetooth Low Energy Beacon (im weiteren Verlauf “Beacon” genannt) handelt es sich frei ubersetzt um ein so genanntes „Leuchtfeuer“. Das eingesetzte Funksignal basiert auf der Bluetooth Low Energy Technologie, welche mit einer sehr gerinen Leistungsaufnahme sendet. Die gesendeten Signale konnen mittels Applikationen auf Bluetooth 4.0 fahigen mobilen Endgeraten wie zum Beispiel Tablets und Smartphones empfangen werden. Die Beaconbetreiber konnen somit Nutzern, welche eine Beacon App auf Ihrem mobilen Endgerat installiert haben, verschiedene Informationen zukommen lassen, sofern diese in die Nahe eines Beacons kommen.
In der Literatur werden verschiedene Begriffe verwendet, zum Beispiel Prozess, Unternehmensprozess, Geschaftsprozess usw. Wie man der Definition entnehmen kann, handelt es sich bei einem Prozess um eine Reihe von verschiedenen Aktivitaten. Kernprozesse sind Prozesse, bei denen die komplette Unternehmung in ihrer Tatigkeit gefahrdet ist, wenn es bei diesen zu Problemen kommt.
Unterstutzungsprozesse sind die Grundlage der Kernprozesse und die Unterscheidung zwischen diesen ist meist flie?end. Bei der Unterteilung der Prozesse in Haupt- und Teilprozessen geht es um den Grad der Konkretisierung. Generell ist es wichtig Prozesse aufgrund ihrer Eigenschaften einzuteilen, um sich Klarheit uber die unterschiedlichen Arten von Prozessen in einem Unternehmen zu verschaffen.
Die Einfuhrung der Beacon-Technologie wird innerhalb der GC-Gruppe unterstutzend bei diversen Leistungsprozessen zum Einsatz kommen und diese optimieren oder als Grundlage fur weitere Prozesse dienen. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass man die Prozessdurchfuhrungen sehr effizient gestaltet, um sich bestmoglich an die Marktbedingungen anzupassen. Unternehmen mussen sich von den Konkurrenten abgrenzen, um am internationalen Markt bestehen zu konnen. Beim Prozessmanagement liegt der Fokus immer auf dem Kunden, sei es ein Klient, Konsument oder Mitarbeiter.
Da der Output von einzelnen Prozessen in einem Unternehmen meist weitere Prozesse ansto?t, sollte immer das Gesamtergebnis betrachtet und somit nicht einzelne Prozesse allein optimieret werden, sondern in ihrer Gesamtheit.
Beim erfolgreichen Prozessmanagement spielen die Messbarkeiten der Effizienz und die Beurteilung uber den Nutzen von Prozessen eine gro?e Rolle. Es kann nur von einem Prozess gesprochen werden, wenn dieser wiederholbar ist und somit standardisiert werden kann. Wenn es keine Abhangigkeit von konkreten Personen gibt und unterschiedliche Personen in den Prozess eingreifen und diesen steuern konnen, entsteht aus einer Folge von Aktivitaten ein Prozess. Bei der Inbetriebnahme und Aufrechterhaltung von strukturierten Prozessen bedarf es einer Fuhrung in Kombination mit der handwerklichen Prozessgestaltung.
Neben dem Effektivitatsziel „Qualitat“ spielen die Verbesserung der Leistung bei gleichbleibenden Kosten oder die Senkung von Kosten bei gleichbleibender Leistung eine gro?e Rolle. Um die Ziele des Prozessmanagements zu uberprufen, kann man verschiedene Ansatze mittels Pruflisten beurteilen. Das Ziel einer kontinuierlichen Prozessoptimierung besteht in der stetigen Verbesserung der Geschaftsprozesse, um am nationalen und internationalen Markt bestehen zu konnen. Anfangs werden bei einer IST-Analyse die tatsachlichen IST-Werte ermittelt, um diese dann mit den SOLL-Werten zu vergleichen.
Die Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK) wird unter anderem dazu verwendet, um Geschaftsprozesse grafisch zu modellieren.
Die gro?e Verbreitung der Ereignisgesteuerten Prozesskette lasst sich darauf zuruckfuhren, dass diese Darstellungsform von dem Marktfuhrer fur ERP-Software (Enterprise-Resource-Planning Software), der SAP AG, genutzt wird.
Im Vergleich zu anderen Darstellungsformen ist die EPK detaillierter als ein Flussdiagramm und verfolgt nicht nur das Ziel, die optimale Durchfuhrung der Prozesse festzulegen, sondern diese ebenfalls durch informationstechnische Unterstutzung zu verbessern. Ereignisse sind Zustande, welche zu Prozessbeginn, am Ende und innerhalb von Prozessen auftreten konnen. Sie beziehen sich auf einen bestimmten Zeitraum und werden durch ein Rechteck mit abgerundeten Kanten gekennzeichnet. Jedoch besteht die Moglichkeit, dass ein Ereigniss erst auftritt nachdem mehrere Funktionen durchgefuhrt wurden, oder das eine Funktion durch mehrere Ereignisse ausgelost wird. Beim ODER-Konnektor muss von den moglichen Elementen eins, mehrere oder gleich alle gemeinsam eintreten. Der EXKLUSIV ODER-Konnektor, abgekurzt durch die Buchstabenfolge 'XOR', lasst nur ein Element zu.
Da mittels den Elementen der EPK nicht alle Aspekte von Prozessen dargestellt werden konnen, hat man mit der erweiterten Ereignisgesteuerten Prozesskette (eEPK) vier weitere Symbole eingefuhrt.
Die grafischen Darstellung entstammen der ARIS Express free Modelling Software, der Software AG.
Bei einem Informationsobjekt handelt es sich in EPK um schriftliche oder elektronische Informationen die fur Funktionen gebraucht werden. Die Aufnahme des Ist-Zustands ist durch den personlichen Dialog mit Herrn Sebastian Olfs (Mitarbeiter der GC-Gruppe) in der Badausstellung auf der Helmut-Kautner-Stra?e 1 (45127 Essen) entstanden. Die keinen Kojen sind in ihrer Form und Gro?e in etwa dem typischen Gaste-WC nachempfunden und haben eine maximale Gro?e von ungefahr 2,5 qm?. Anhand der Referenznummer der einzelnen Kojen ist es moglich, alle Informationen zu deren Konfiguration aus dem EDV-System der GC-Gruppe abzurufen. Im Rahmen des Kundenberatungsprozesses ist es dem Mitarbeiter anhand der Referenznummer nicht nur moglich, die bestehenden Konfigurationen der Kojen aus dem EDV-System abzurufen, sondern den Kunden daruber hinaus uber alternative Konfigurationsmoglichkeiten zu informieren. Der Prozess der Kundenbetreuung innerhalb der Badausstellung ist flexibel und folgt keinem festen Muster: So ist es dem Kunden grundsatzlich selbst uberlassen, ob er sich vor dem Besuch der Badausstellung telefonisch zu einem Beratungstermin anmeldet oder ob er die Ausstellung spontan ohne vorherige Ankundigung besucht. Zu Sto?zeiten kann der unangekundigte Besuch der Ausstellung ein Problem darstellen, wenn der Kunde eine individuelle Beratung durch einen Mitarbeiter wunscht. Der Bestellprozess wird von dem Kundenberater zusammen im Dialog mit dem Kunden durchgefuhrt.
In diesem Szenario werden Moglichkeiten zur „Indoor“-Navigation mittels der Beacon-Technologie beschrieben. Durch den Einsatz der gezielt in der Sanitarausstellung platzierten Beacons soll eine Art „digitaler Wegfuhrer“ fur die Badausstellung ermoglicht werden. Bei Nutzung der strikten Wegfuhrung wird die App verwendet, um den Kunden gezielt durch die gesamte Sanitarausstellung zu fuhren. Bei Nutzung der freien Wegfuhrung entscheidet der Kunde selbststandig, wie er sich durch die Sanitarausstellung bewegt. Unabhangig von der gewahlten Option der Wegfuhrung soll der Kunde jederzeit dazu in der Lage sein, anhand eines Eingabefeldes in der App gezielt nach bestimmtem Sanitarbedarf (oder alternativ nach Artikeln innerhalb von vordefinierten Kategorien) suchen zu konnen. Die sortierte Liste ist nach Relevanz der Suchergebnisse sortiert und kann Vorschaubilder zu den Suchergebnissen enthalten. Dem Kunden wird eine Karte der Sanitarausstellung prasentiert, auf der die genauen Positionen aller passenden Suchergebnisse durch Wegpunkte markiert sind.
Bei dieser Darstellungsform handelt es sich um eine Mischform aus der sortierten Liste und der Kartenansicht.
Bei der direkten Auswahl eines spezifischen Wegpunktes durch Beruhrung des Touchscreen soll dem Kunden angeboten werden, in den Modus fur die strikte Wegfuhrung zu wechseln. In diesem Szenario werden Moglichkeiten der Kundenberatung und der Informationsaggregation durch Nutzung der App beschrieben. Grundsatzlich hat der Kunde bei Besuch der Sanitarausstellung die Moglichkeit, sich frei zu bewegen. Die App ermoglicht es dem Kunden jederzeit, detaillierte Informationen zu allen Artikeln zu erhalten. Um die Kundenberatung annahernd vollstandig in Software realisieren zu konnen reicht es nicht aus, dem Kunden nur standortbezogene Informationen zu dem jeweiligen Artikel aufzubereiten. Ebenso wichtig wie die Interaktionsmoglichkeiten mit der App ist die simultane Auswertung der durch die Interaktion anfallenden Daten. Durch die Auswertung dieser Daten wachst sehr schnell ein Profil uber die Interessen des Kunden. Es ist davon auszugehen, das die Wahrscheinlichkeit einer realen Kaufabsicht steigt, je besser der Kunde durch die App informiert wird. Durch die App hat der Kunde immer die Moglichkeit, Informationen zu den einzelnen Ausstellungsstucken abzurufen oder sie automatisch durch Annaherung zu erhalten. Durch die Nutzung der App erhalt der Kunde Informationen zu den Ausstellungsstucken in einer strukturierten visuellen Darstellungsform aufbereitet, die ihm ein Mitarbeiter ohne kontinuierlich aktualisierter Produktkataloge gar nicht bieten konnte. Die Informationen zu den Interessen jedes Kunden werden in Echtzeit gesammelt, aggregiert und ausgewertet. Stellt die App anhand einer Mustererkennung fest, das sich ein bestimmter Kunde langer an dem gleichen Standort aufhalt oder wiederholt die gleichen Kojen besucht, so kann ein freier Kundenberater uber diese Kundenaktivitaten informiert werden, um aktiv auf den Kunden zuzugehen und ihn zu beraten. In diesem Szenario werden Moglichkeiten eines digitalen Warenkorbs und einer elektronischen Bestellabwicklung beschrieben. Die Ubermittlung des Warenkorbs via NFC erfolgt durch Annaherung vom Endgerat des Kunden an das Endgerat des Kundenberaters. Eine Ubermittlung des Warenkorbs via Bluetooth-Verbindung sollte nur dann durchgefuhrt werden, wenn eine direkte Datenubergabe via NFC nicht moglich ist, beispielsweise weil das Endgerat des Kunden nicht NFC fahig ist. Eine Alternative zu dem Datenaustausch via Bluetooth-Verbindung mit aufwendigem „Pairing“ der kommunizierenden Endgerate ist der Datenaustausch via Bluetooth-Verbindung mit automatischem Aufbau der Bluetooth-Verbindung via NFC[25].
Die Datenubertragung uber eine mobile Datenverbindung stellt die konsequenteste Realisierung der Warenkorbubergabe dar. Werden die Daten des Warenkorbs via Bluetooth an den Kundenberater ubergeben ist es moglich, das der Kunde selbst nach Ubergabe der Artikeldaten noch Einfluss auf seinen Warenkorb nimmt.
Durch die elektronische Datenubertragung des Warenkorbs von dem Endgerat des Kunden auf das Endgerat des Kundenberaters wird der gesamte Bestellvorgang signifikant beschleunigt, da der Kundenberater nicht mehr jeden Kundenwunsch einzeln erfassen muss. Dieses Szenario beschreibt einige Moglichkeiten die App uber die Grenzen der Sanitarausstellung hinaus zu nutzen, um dem Kunden einen Zusatznutzen bzw. Die Nutzung der mobilen App uber die Grenzen der Sanitarausstellung hinaus eroffnet unter anderem vollig neue Moglichkeiten des Marketings und dient als Informations- und Kommunikationskanal. Interessant fur den Kunden ist insbesondere die Moglichkeit, sich uber die Artikel in seinem Warenkorb (oder favorisierte Artikel) zu Hause mit Hilfe der App nochmals ausgiebig informieren zu konnen. Eine gezielte Vermarktungsstrategie kann die Verwendung von Push-Benachrichtigungen fur Werbezwecke darstellen.[28][29] So ist es zum Beispiel moglich, den Kunden nach einem definierten Zeitraum an Artikel zu erinnern, die sich noch in seinem Warenkorb befinden.
Dem Kunden kann mit der App ein einfach zu bedienender Badezimmerdesigner an die Hand gegeben werden. Orientierungshilfe fur den Kunden(schnelles Zurechtfinden in der Ausstellung)Frage der technischen Realisierbarkeit(Fliesen, elektr. Bei der Bewertung des Nutzens der Beacon-Technologie zur Indoor-Navigation ist zunachst die Frage nach der Notwendigkeit zu klaren. Der grundsatzliche Aufwand, um eine Sanitarausstellung mit der Beacon-Technologie auszustatten ist bis dato (Stand 01.2015) generell (noch) als hoch einzustufen. Zuletzt ist die Notwendigkeit eines kundeneigenen Endgerates und die notwendige Installationsroutine auf dem Endgerat zu berucksichtigen. Mehr Transparenz fur den Kunden(detaillierte Information uber Ausstellungsstucke)Datenschutzrechtliche Aspekte wurden im Rahmen der Fallstudie nicht berucksichtigt. Moglichkeit der Information auch dann, wenn kein Personal zur Beratung verfugbar istKundenzufriedenheit ggf. Bei der Bewertung des Nutzens der Beacon-Technologie zur Kundenberatung und Informationsaggregation darf davon ausgegangen werden, das die App durch den signifikaten Mehrwert eine hohe Akzeptanz bei dem Kunden aufweist. Durch die immer gro?ere Akzeptanz von Online-Shops (Webseiten und Apps) und mobilen Endgeraten bei den Verbrauchern ist davon auszugehen, das ein Gro?teil der Kunden den intuitiven Umgang mit der App fur die Sanitarausstellung schnell beherrscht, wenn einige Kriterien bei der technischen Umsetzung der App beachtet werden.
Bei korrekter Umsetzung bietet die App einen signifikanten Mehrwert durch Transparenz: ohne einen Kundenberater erhalt der Kunde oft nur wenige Informationen uber die vorhandenen Ausstellungsstucke.
Das Personal profitiert von der App, indem es in seiner beratenden Tatigkeit entlastet wird. Bei der Bewertung des Nutzens eines digitalen Warenkorbs und der elektronischen Bestellabwicklung stellt sich die Frage, inwieweit der Aufwand der technischen Realisierung und der Nutzen fur den Kunden in einem vertretbaren Ma? zueinander stehen.
Die App hat gro?en Mehrwert fur den Kundenberater, weil er nicht nur den Warenkorb des Kunden sondern auch die Produkte, die der Kunde wahrend des Ausstellungsbesuchs favorisiert hat, auswerten kann. Fur den Kunden ist der digitale Warenkorb eine Art "Gedachtnisstutze" wahrend des Einkaufs: Er kann jederzeit einsehen, welche Produkte er definitiv kaufen mochte (Warenkorb) und fur welche er sich stark interessiert (Favoritenliste). Durch Kommunikation der Endgerate des Kunden und des Kundenberaters untereinander ist es theoretisch machbar, dem Kunden interaktiv an dem finalen Beratungsprozess unmittelbar vor der Bestellabwicklung teilhaben bzw. Technische Schwierigkeiten konnen sich vor allem dann ergeben, wenn das Endgerat des Kunden Bluetooth oder NFC nicht beherrscht oder der Kunde nicht wei?, wie er diese Funktionen auf seinem Endgerat aktiviert. Die Nutzung der App zur Kundenakquisition und -bindung uber die Grenzen der Sanitarausstellung hinaus darf grundsatzlich positiv bewertet werden. ONLINE PLUS ist ein Serviceportal fur unsere registrierten Kunden aus dem konzessionierten Fachhandwerk sowie ausschreibende Stellen.
Wir, die COLLIN KG, sind eines der fuhrenden Gro?handelsunternehmen fur die Zukunftsbranche Haustechnik und Gebaudetechnik. Als reine Vertriebsgesellschaft mit zurzeit 61 Mitarbeitern und 18 Auszubildenden, uber 50 Abholstandorten der Collin-Gruppe und bis zu 3 LKW-Touren pro Tag versorgen wir taglich tausende Kunden aus dem Fachhandwerk im Ruhrgebiet, den Niederrhein, den Gro?raum Dusseldorf bis hin ins Bergische Land. Die COLLIN KG sorgt mit innovativer und intelligenter Heizungstechnik, regenerativen Produkten, modernster Luftungs-, Wasser und Elektrotechnik fur nachhaltigen Klima- und Umweltschutz. Als Experte aus dem Fachhandwerk und Kunde der COLLIN KG profitieren Sie zudem von unserem Webshop GC ONLINE PLUS, der optimal fur die Anforderungen Ihres taglichen Geschafts entwickelt wurde.
Als Mitglied der GC-GRUPPE, einer SHK-Gro?handelsgruppe von uber 100 verbundenen Partnerhausern und somit Branchenfuhrer im deutschen Haustechnik-Gro?handel, kann die COLLIN KG seinen Kunden mit dem vertrauten Ansprechpartner somit auch deutschlandweit vor Ort den bekannten Service bieten. Ob Artikelsuche, Nettopreis, Lagerbestandsanzeige oder Bestellungen aufgeben: Als erster der Branche bietet die GC-GRUPPE mit der mobilen GC-Welt ab sofort Mehrwert fur unterwegs oder direkt beim Kunden.
Mit der GC App auf dem Handy kann sich der registrierte Fachhandwerker direkt mit seinem GC ONLINE PLUS-Login anmelden und befindet sich im Handumdrehen im mobilen Portal der GC-GRUPPE. Die wichtigsten Funktionen des Web-Shops auf dem Handy ermoglichen den Zugriff auf Preise, Lagerbestande, Produktbilder oder technische Details – zu jeder Zeit, an jedem Ort. Ist im GC ONLINE PLUS-Shop ein Warenkorb fur ein Projekt zusammengestellt, ermoglicht diese Funktion dem Fachhandwerker genaueste Kalkulation (inkl. Bewegte Bilder, handfeste Vorteile: Der Nutzer aus dem Fachhandwerk kann hier auf eine Videothek zuruck greifen, die spannende Infos in Wort und Bild bereit stellt. In den Fachausstellungen der GC-GRUPPE konnen Handwerker und der geschulte GC-Mitarbeiter Endkunden zielgruppengerecht und live am Produkt beraten.


Der Ursprung der GC Sanitar- und Heizungs-Handels-Contor GmbH wurde 1921 mit der Grundung der Fa. Heute umfasst die Gruppe mehr als 90 selbststandige Mitgliedshauser mit uber 800 Standorten in ganz Deutschland. Fur die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewunschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die fur Sie interessant sind.
Wir sind stolz Mitglied eines der fuhrenden Unternehmen im Bereich der Haustechnik zu sein.
Inzwischen umfasst die Gruppe uber 100 selbststandige Partner und bedient seit einigen Jahren – neben allen anderen Sparten der Haustechnikbranche – auch das Elektro-Fachhandwerk sowie die Dachtechnik. Da es verschiedenartige Systeme zur Warmeerzeugung gibt, sollten Sie sich die Fordermoglichkeiten hier genauer anschauen. Da sie uber ein breites Spektrum an Fordermoglich-keiten verfugt, empfiehlt es sich, dass Sie sich hier genauer informieren.
Auch unsere wichtigsten Hersteller haben wir verlinkt, so dass Sie sich dort einen umfassenden Uberblick uber deren Produktvielfalt verschaffen konnen. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage. Als Arbeit, in einer Reihe von weiteren Arbeiten zu dem Einsatz der sogenannten "Beacon"-Technologie, beschaftigt sie sich mit der Prozessoptimierung durch "Beacons".
Dabei sollen existierende Prozesse um den sinnvollen Einsatz der sogenannten „Beacon“-Technologie erweitert oder vollstandig ersetzt werden. Gleichzeitig soll der Aufwand fur die Mitarbeiter der Sanitarausstellung erheblich verringert und das begrenzte Personal somit signifikant entlastet werden. Dazu zahlt neben technischen Grundlagen, wie der Beacon-Technologie vor allem die Thematik der Prozessoptimierung. Anschlie?end werden die der Arbeit zugrunde liegenden Begrifflichkeiten, Methoden und verwendeten Werkzeuge beschrieben. Noch heute befindet sich die Holding der GC-Gruppe im landlichen gelegen in Stuhr bei Bremen. Neben den eigentlichen Rohren wurden nun auch Sanitar-Produkte in das Sortiment aufgenommen. Den einzelnen Unternehmen wurde allerdings weiterhin die alleinige Verantwortung fur den eigenen Bereich uberlassen, man machte einzig und allein Gebrauch von der Gro?e der Gruppe.
1998 wurde Krupp Haustechnik und die Mannesmann Haustechnik in den Verbund der GC-Gruppe aufgenommen, 1999 folgten dann die Hauser der Firma Brotje. Die meisten Beacons sind von der Gro?e einer handelsublichen Streichholzschachtel, sodass diese an den unterschiedlichsten Stellen platziert werden konnen, um ein optimal empfangbares Funksignal zu senden. Au?erdem konnen diese die Signalstarke empfangen und somit die Reichweite zum jeweiligen iBeacon bestimmen.
Die abzubildenden Informationen werden jeweils auf einem Server hinterlegt und der Beacon-ID zugewiesen. Sie werden eingestuft nach Wichtigkeit, Beteiligung an der Wertschopfung und am Detailierungsgrad. In einer Handelsunternehmung werden Einkaufs- und Logistikprozesse als Kernprozesse angesehen. Wie der Name schon verrat unterstutzen sie die Kernprozesse und sind in einem Industrieunternehmen zum Beispiel kaufmannische Prozesse.
Zu Ihnen gehoren die Beschaffungstatigkeiten und Vertriebsaktivitaten aber auch die DV-Struktur. Es muss einen messbaren Output geben, welcher durch das Prozessmanagement gepruft werden muss.
Der Kunde beurteilt den Output eines Prozesses, was wiederum bedeutet, dass durch ein effektives Prozessmanagement alle Prozesse an den Kunden gerichtet werden mussen.
In Hinblick auf die Abwicklung, die Steuerung, die Resultate und das Feedback zum Kunden sollte es jedoch einen Gesamtverantwortlichen geben.
Qualitat beinhaltet alle Merkmale, die einen Kunden zu einer Kaufentscheidung oder zur Beanspruchung einer Dienstleistung veranlassen. Aufwandreduktion und Reduktion von Komplexitat sind unter anderem Anknupfungspunkte fur das Prozessmanagement. Darunter fallt die methodische Strukturierung (von der Ideenfindung, uber die Umsetzbarkeit bis hin zum Controlling) und Prufung derer, sowie die der Funktionsweise und Sinnhaftigkeit der Wertkette. Als Grundvoraussetzung fur Leistungsfahigkeit verdeutlicht das Prozessmanagement die Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten in allen Geschaftsablaufen. Meist spielt hierbei der Einsatz von Informationstechnologiewerkzeugen eine bedeutende Rolle. Dabei konzentriert sich diese Arbeit auf die Verwendung der ereignisgesteuerten Prozesskette (EPK). Die grafischen Notation entstammt der ARIS Express Free Modelling Software, der Software AG.
Ereignisse treten dann auf, wenn ein Prozessobjekt erzeugt oder dessen Merkmal verandert wird.
Funktionen sind Prozessschritte, welche ausgefuhrt werden, zum Beispiel: ‚Unterlagen prufen‘. Beispielsweise losen Ereignisse a und b eine Funktion c nur aus, wenn beide Ereignisse auftreten. Im oben genannten Beispiel wurde die Funktion c ebenfalls ausgelost werden, wenn nur eins der beiden Ereignisse auftritt. Auf das Beispiel bezogen wird die Funktion c nur ausgelost, wenn eines der beiden Ereignisse a oder b auftritt, jeoch nicht beide. Wird durch eine Funktion ein Informationsobjekt erstellt zeigt ein Pfeil von der Funktion in Richtung des Informationsobjektes, wird fur die Ausubung der Funktion ein Informationsobjekt benotigt zeigt der Pfeil auf die Funktion.
Er befindet sich an der Stelle eines Eingangs- oder Abschlussereignisses und verweist auf einen anderen Prozess. Es folgen Moglichkeiten, den Ist-Zustand zu optimieren sowie eine Evaluierung dieser Prozessalternativen.
Die kleinen Kojen sind so angeordnet, dass sich mehrere von ihnen direkt nebeneinander befinden und so eine Reihe aus Kojen gleicher Gro?e bilden.
Dazu wurde jede Koje mit einer Glasscheibe versehen, welche mit einer eindeutigen Ziffer beschriftet ist. Konfiguration meint hier die genaue Zusammenstellung der individuellen Ausstellungsstucke einer Koje. So ist es dem Mitarbeiter moglich, ganze Bader nach den individuellen Wunschen des Kunden zu gestalten. In letzterem Fall bleibt es dem Kunden uberlassen, ob er sich zunachst ganz eigenstandig durch die Badausstellung bewegen mochte oder ob er sich bei dem Besuch der Ausstellung direkt an einen freien Mitarbeiter wendet. Insbesondere am Wochenende ist der Besucherandrang innerhalb der Badausstellung so hoch, das es den Mitarbeitern nicht mehr moglich ist aktiv auf jeden einzelnen Kunden zuzugehen um diesem ein personliches Beratungsgesprach anzubieten. Die im Rahmen des Kundenberatungsprozesses vom Kundenberater mittels Tablet erfassten Daten werden dazu via WLAN mit dem EDV-System der GC-Gruppe synchronisiert.
Wahrend sich die ersten drei Szenarien der reinen Optimierung bestehender Prozesse widmen, widmet sich das letzte Szenario unter anderem Moglichkeiten der Prozessoptimierung, die uber die Grenzen des Ausstellungsbesuchs hinaus gehen. Der Begriff Indoor-Navigation hat sich als allgemein anerkannte Bezeichnung fur die Positionsbestimmung innerhalb von Gebauden etabliert.
Bei Nutzung dieser Funktionalitat wird die aktive Form der Wegfuhrung kurzfristig unterbrochen bzw.
Bei der Auswahl eines Eintrags aus der Ergebnisliste wird der Kunde zu einer Produktseite gefuhrt, welche Details zu dem ausgewahlten Artikel enthalt. Der Kunde kann sich nun direkt zu einem der Wegpunkte begeben oder durch Auswahl eines bestimmten Wegpunktes zu der Produktseite des Suchergebnisses gelangen.
Entscheidet sich der Kunde fur die strikte Wegfuhrung erhalt er von der App detaillierte Navigationshinweise, die ihn zu dem ausgewahlten Artikel fuhren.
Die App soll den Kunden detailliert uber Artikel informieren, fur die er sich interessiert. Wunscht der Kunde allerdings detaillierte Informationen zu einzelnen Ausstellungsstucken, so ist er normalerweise stets auf die Beratung durch einen Mitarbeiter angewiesen. So soll die App durch Nutzung der Beacon-Technologie feststellen, wo der Kunde sich befindet und dann kontextsensitive Informationen zu seinem Standpunkt einblenden. Der Kunde soll in die Lage versetzt werden, durch Interaktionen mit der App Informationen zu alternativen Konfigurationen oder ahnlichen Artikeln abrufen zu konnen. Deshalb soll die App die Moglichkeit bieten, die Praferenzen des Kunden persistent im EDV-System der GC-Gruppe zu hinterlegen.
Hier kommt ein gro?er Vorteil der automatisierten Auswertung der Daten zu tragen: Die anfallenden Kundendaten befinden sich nicht dezentral auf den Endgeraten der Kunden, sondern werden zentral im EDV-System der GC-Gruppe hinterlegt. Das hei?t, er erhalt diese Information sogar dann, wenn unter Umstanden kein freier Mitarbeiter zur Verfugung stehen wurde. Diese Informationsinhalte sind an zentraler Stelle (EDV-System der GC-Gruppe) hinterlegt und konnen auch kurzfristig ohne gro?en Aufwand aktualisiert werden. Sie stehen den Mitarbeitern schon zur Verfugung, bevor der Kunde das erste mal mit einem Kundenberater interagiert. Benotigt ein Kunde weitergehende Informationen durch einen Kundenberater, so soll er dazu in der Lage sein mittels der App jederzeit einen Mitarbeiter anzufordern.
Ziel ist die Beschleunigung des Bestellprozesses durch die elektronische Datenubertragung des Warenkorbs. Wahrend sich der Kunde durch die Ausstellung bewegt soll er die Moglichkeit haben, Artikel in seiner unmittelbaren Nahe in dem digitalen Warenkorb zu platzieren. Damit die beiden Endgerate via NFC miteinander kommunizieren konnen, mussen sie sich in einem Abstand von maximal 4 cm Entfernung zueinander befinden[24]. Denn die Datenubertragung via Bluetooth hat den Nachteil, das die kommunizierenden Endgerate zunachst vergleichsweise aufwendig miteinander Verbunden werden mussen[26][27]. Dazu mussen die beiden kommunizierenden Endgerate sowohl uber NFC als auch uber Bluetooth verfugen. Alle weiteren Daten, welche die App wahrend des Aufenthaltes des Kunden in der Sanitarausstellung sammelt werden ebenfalls uber eine mobile Datenverbindung an das EDV-System der GC-Gruppe (zwecks Zuordnung zu dem personlichen Kundenprofil) im Hintergrund ubertragen.
Bei letzteren findet ein Austausch der Daten erst bei der Interaktion mit einem Kundenberater statt. Andersherum konnen Anderungen, die der Kundenberater an seinem Tablet durchfuhrt, auf dem Endgerat des Kunden visualisiert werden. Stattdessen kann er den Warenkorb als Basis fur individuelle Konfigurationsmoglichkeiten nutzen um dem Kunden so das bestmogliche Ergebnis zu liefern. Als Kommunikationskanal dient sie der schnellen und unkomplizierten Kontaktaufnahme mit einem Kundenberater und ermoglicht die einfache Reservierung fur einen Beratungstermin direkt aus der App heraus.
Dies bietet vor allem Kunden, die sich noch nicht abschlie?end fur oder gegen einen Kauf entschieden haben die Moglichkeit, abseits der Sanitarausstellung eine Kaufentscheidung zu treffen. Wahrend eine solche Funktion im Rahmen des Ausstellungsbesuches nur einen geringen Mehrwert fur den Kunden bietet, kann dieser dazu motiviert werden sich zu Hause weiter intensiv mit der App und den Produkten der GC-Gruppe auseinanderzusetzen.
Dazu werden in tabellarische Form Vor- und Nachteile der einzelnen Szenarien kurz gegenubergestellt und anschlie?end detailliert bewertet. Die wichtigsten Kriterien zur Beantwortung dieser Frage sind Aufbau und Gro?e der Sanitarausstellung. Neben grundsatzlichen Voraussetzungen wie der technischen Integration der Sanitarausstellungs-App in das EDV-System der GC-Gruppe (Realisierung der notwendigen Schnittstellen) ist auch der Aufwand der Katografierung aller Raumlichkeiten und die Planung zur Platzierung der Beacons innerhalb der Sanitarausstellungen zu berucksichtigen.
Werden die Beacons als festes Konzept bei der Planung jeder Sanitarausstellung berucksichtigt, so kann schnell ein Standard fur die Integration der Beacons ausgearbeitet werden. So sollten die auf dem jeweiligen mobilen Betriebssystemen gultigen Programmierrichtlinien eingehalten werden und die Bedienung der App an gangige Online-Shops (Web, App) angelehnt sein, um dem Kunden das bestmogliche Nutzererlebnis zu bieten. Problematisch ist das insbesondere an Tagen mit sehr hohem Besucheraufkommen, an denen einzelnen Kunden kein Kundenberater fur die Beratung zur Verfugung steht. So kann die App die Kundenberater nicht nur entlasten, sondern ermoglicht es dem Kunden daruber hinaus jederzeit einen Kundenberater anzufordern und seinen Status in der Warteschlange einzusehen.
Zudem wird es dem Kundenberater ermoglicht, den Kunden jederzeit in der Badausstellung zu lokalisieren.
Das ermoglicht ihm eine flexiblere Gestaltung des Bestellvorgangs, indem er dem Kunden im Zweifelsfall gezielt Alternativen anbieten kann, welcher der Kunde bevorzugt.
Dabei hat er jederzeit die Freiheit, seinen Warenkorb zu editieren und Produkte nach belieben auszuwechseln.
Wir sind der regionale Partner des Fachhandwerks und Spezialisten fur die Gewerke Sanitar, Heizung, Installation, Klima, Luftung und Elektro. Uber unser Logistikzentrum RHEIN-RUHR COLLIN KG konnen wir aktuell mehr als 48.000 Lager-Artikel mit der ersten Tour anliefern. Fur unsere Kunden halten wir deshalb stets die neuesten Technologien vor und stellen mit regelma?igen Schulungen sicher, dass Sie sich auf die kompetente und umfangreiche Beratung unserer Mitarbeiter verlassen konnen. Hier beraten erfahrene Ausstellungsmitarbeiter in enger Zusammenarbeit mit dem Fachhandwerk die Endverbraucher. 24 Stunden, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr bietet Ihnen GC ONLINE PLUS den Zugriff auf rund 2 Mio. Hier stehen unseren Kunden uber 180 Fachausstellungen und uber 650 Abholexpresslager (ABEX) mit dem bekannten Service und den Abrechnungsvereinbarungen zur Verfugung. Mit der neuen GC App hat die GC-GRUPPE die nachste Generation im E-Business geschaffen: Haufig werden im Fachgro?handel reine OnlineShop-Systeme angeboten, uber welche die Fachhandwerker und Einkaufer zum Beispiel ihre benotigte Ware ordern konnen. Das neue mobile Portal furs Handy stellt die wichtigsten Funktionen des neuen GC ONLINE PLUS-Shops zur Verfugung – der Fachhandwerker kann so ortsungebunden und flexibel den gewohnten Service der GC-GRUPPE nutzen und von vielen weiteren hilfreichen Funktionen profitieren. User des Webshops GC ONLINE PLUS, denen ein Smartphone – ein iPhone oder alle Gerate mit Android-Betriebsystem – zur Verfugung steht, konnen das kostenfreie, mobile Portal zukunftig nutzen. Hier steht – klar strukturiert und in funktionalem Design – der komplette Service bequem zur Verfugung. Die GC-Welt fur die Hosentasche bietet noch vieles mehr, was dem Handwerk das Alltagsgeschaft erleichtert. Mit der Handykamera konnen Fachhandwerker zukunftig einfach Artikelbarcodes bei sich vor Ort am Artikel mit dem integrierten Barcode & QR-Code Reader abfotografieren und schon werden Ware, Bestand und der individuelle Preis des jeweiligen GC-Hauses angezeigt.
Via GPS oder durch die Eingabe der PLZ findet diese App-Funktion alle umliegenden ABEXe und Fachausstellungen des flachendeckenden Gro?handlernetzwerkes. Um einen bestimmten Termin zu blocken, kann der Fachhandwerker dafur im Vorfeld den Terminreservierungsservice nutzen.
Als Partner des Fachhandwerks und der Lieferanten setzt die GC-GRUPPE auf den 3-stufigen Vertriebsweg und verkauft Produkte ausschlie?lich daruber. Die Hauser werden alle im Sinne mittelstandischer Familienunternehmen von personlich haftenden Gesellschaftern gefuhrt.
Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehangten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Da dies bei Ihnen nicht der Fall ist, bitten wir um Entschuldigung, sollten Teile der Website nicht einwandfrei funktionieren!
Fur die Zusendung der gewunschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein. Dabei gilt es auch zu untersuchen, ob durch Verwendung der Beacon-Technologie neue sinnvolle Prozesse realisiert werden konnen, welche vorher nicht umsetzbar gewesen sind. Im weiteren erfolgt ein detaillierter Uberblick des Ist-Zustands betreffend den Aufbau der Sanitarausstellung und die Darstellung des derzeitigen Beratungsprozesses. Diese Erweiterung wurde in den nachfolgenden Jahrzenten weiter vollzogen, sodass man bis heute nun auch Klima- und Luftungsprodukte und den Bereich der Dachtechnik und Elektro in das Sortiment aufgenommen hat.
Heute umfasst die GC-Gruppe uber 100 selbststandige Partnerhauser und ist in 15 europaischen Landern aktiv.
Dieser Input lost dann weitere Prozessschritte aus, die das Unternehmen in einer bestimmten Reihenfolge abarbeiten muss. Deshalb werden Prozesse immer mit einem Substantiv und einem Infinitiv beschrieben, beispielsweise „Angebot erstellen“. Voraussetzung fur dieses Ziel ist, dass die Kundenprofile und deren kaufentscheidende Kriterien genau erfasst wurden. Daruber hinaus werden Prozesse im Hinblick auf Weiterentwicklungsmoglichkeiten oder Reduzierung von Wartezeiten betrachtet.
Dennoch soll im Folgenden auch kurz die erweiterte Ereignisgesteuerte Prozessekette (eEPK) definiert werden, die auf der Funktionsweise der EPK aufbaut. In der klassischen grafischen Darstellung werden Organisationseinheiten durch eine Ellipse mit einem senkrechten Strich auf der linken Seite gekennzeichnet.


Die Verbindung zwischen einer Funktion und einem Anwendungssystem, welches in der klassischen Darstellung durch ein Rechteck mit einem senkrechten Strich rechts und links gekennzeichnet wird, ist eine durchgezogene Linie. Das Symbol ist eine Kombination von einer Funktion mit einem darunterliegendem Ereignissymbol.
Schlie?lich wird eine Empfehlung ausgesprochen, welche der genannten Moglichkeiten das meiste Potential fur eine ideale Umsetzung bieten.
Dabei sind die einzelnen Kojen lediglich durch eine schmale Trennwand voneinander abgegrenzt.
Das hei?t es kommt vor, das sich mehrere gro?e Kojen auf einer gemeinsamen Ausstellungsflache befinden. Um diesen Prozess so einfach wie moglich zu realisieren, arbeiten die Mitarbeiter bereits mit Tablets, dessen Individualsoftware direkten Zugriff auf alle fur den Vertrieb relevanten Daten hat: Der Mitarbeiter kann auf die personlichen Daten von Bestandskunden zugreifen, Artikeldaten und Lagerbestande einsehen, Lieferzeiten betrachten und Bestellungen in Auftrag geben. Dieser kann den Kunden dann im Rahmen eines personlichen Beratungsprozesses gezielt durch die Ausstellung fuhren. Der Kundenberater wahlt dann einen der zertifizierten Heizungs- und Sanitarbauer, welcher die Waren des Kunden direkt von der GC-Gruppe bezieht. Dabei soll der Kunde die Moglichkeit haben, sich frei durch die Ausstellung zu bewegen oder sich von der App gezielt durch die Ausstellung fuhren zu lassen. Die freie Wegfuhrung soll dem Kunden auf diese Weise das Gefuhl von mehr Entscheidungsfreiheit vermitteln. Durch Bestatigung einer Schaltflache wird dem Kunden durch einen Wegpunkt auf einer Karte angezeigt, wo sich der Artikel innerhalb der Sanitarausstellung befindet. Bei der Auswahl eines Eintrags aus der Ergebnisliste wechselt die Listenansicht zu der Produktseite des ausgewahlten Artikels. Dabei soll die App den Kunden durch Interaktionsmoglichkeiten dazu befahigen, Informationen zu den Ausstellungsstucken in einer Art und Weise dargestellt zu bekommen, die uber die herkommlichen Visualisierungsmoglichkeiten eines Mitarbeiters mit Hilfe von konventionellen Darstellungshilfen wie beispielsweise Produktkatalogen hinaus geht. Das bedeutet, das dem Benutzer automatisch bei Annaherung an einen Artikel detaillierte Informationen zu selbigem optisch ansprechend aufbereitet prasentiert werden.
Die Interaktivitat der App soll den Kunden dazu animieren, sich intensiver mit den vorhandenen Produkten auseinanderzusetzen und so einen zusatzlichen Kaufanreiz bieten.
Entweder, indem man die ausgewerteten Daten direkt seinem personlichen Kundenkonto zuweist oder, sollte der Benutzer der App noch kein personliches Kundenkonto nutzen, indem man eine eindeutige Kunden-Identifikationsnummer generiert, die mit dem Endgerat assoziiert ist. So profitiert nicht nur ein Kunde durch die personlicheren Angebote, sondern auch alle weiteren Kunden. Das kann vor allem in Zeiten von besonders hohem Besucherandrang der Fall sein, beispielsweise an Wochenenden.
Daruber hinaus sind sogar Informationsinhalte wie Produktvideos zu den beliebtesten Ausstellungsstucken realisierbar.
Die App dient also nicht ausschlie?lich dazu, die Beratung durch einen Mitarbeiter zu ersetzen. Die Beacon-Technologie ermoglicht es den Mitarbeitern durch Indoor-Navigation den Kunden sofort innerhalb der Sanitarausstellung zu lokalisieren. Alternativ zu der Platzierung eines Artikels im Warenkorb soll der Kunde die Moglichkeit haben, Artikel, fur die er sich besonders interessiert, durch Interaktion mit einem pragnanten Icon als wichtig zu markieren. Im Gegensatz zu der Datenubertragung uber eine Bluetooth-Verbindung ist fur den Datentransfer uber NFC kein kompliziertes Aushandeln einer Datenverbindung (sog. Nutzt der Kunde die Indoor-Navigation durch die Beacon-Technologie, so darf stets davon ausgegangen werden, dass Bluetooth an seinem Endgerat bereits aktiviert ist, da eine Navigation mittels Beacons sonst uberhaupt nicht moglich ware. Fur das herleiten neuer Informationen uber die Praferenzen des Kunden (mittels Data Mining im o.g. Dazu ist es notwendig, die Verbindung zwischen den beiden Endgeraten aufrechtzuerhalten, bis der Bestellvorgang abgeschlossen ist. Ziel ist es, den Kunden zu motivieren die App regelma?ig zu benutzen und so die Kundenbindung langfristig zu erhohen. Ebenso ist es moglich, dass der Kunde sich bereits uber bestimmte Artikel informiert, bevor er die Ausstellung uberhaupt besucht. Durch das kontinuierlich wachsende Kundenprofil kann festgestellt werden, fur welche Produkte der Kunde sich besonders interessiert. Eine technische Losung fur die Indoor-Navigation ergibt erst dann Sinn, wenn der Kunde sich ohne diese Losung nur schlecht oder gar nicht zurecht findet. Die technische Realisierung betreffend sind dabei vor allem externe Storquellen auszuschlie?en.
Wenn die mobile App im Hinblick auf ihre Funktionen und Bedienbarkeit nicht den Erwartungen der Kunden entspricht besteht die Gefahr, dass die Kunden diese Unzufriedenheit auf andere Aspekte der GC-Gruppe ubertragen. Hier entlastet die App das Personal und informiert den Kunden detailliert uber die Ausstellungsstucke.
Dies kann gegebenfalls die Verweildauer des Kunden in der Badausstellung und damit verbunden, den Kaufanreiz erhohen. Er erhalt wichtige Informationen uber die Praferenzen des Kunden, noch bevor er mit dem Kunden in Kontakt tritt. Wir sind eine der regionalen NRW-Vertriebsgesellschaften der RHEIN-RUHR COLLIN KG mit aktuell insgesamt 590 Mitarbeitern, davon 86 Auszubildende.
Und wenn der Bedarf noch gro?er ist, hat das Team der COLLIN KG uber unser GC24-Lager fur seine Kunden taglich einen Zugriff auf mehr als 200.000 Lager-Artikel.
Die standig modernisierten Ausstellungen zeigen die aktuellsten Innovationen, neuste Technologien aus der Badwelt und laden zum Anfassen und Erleben der Produkte ein. Artikel –  selbstverstandlich mit Bestellmoglichkeit und umfangreichen Artikel-Informationen.
Der Nutzer hat Zugriff auf etwa 1,8 Millionen Artikel, kann sich Lagerbestande in seiner Umgebung anzeigen lassen, Ware zur Lieferung auf die Baustelle bestellen oder in einem ABEX abholen und diese sogar vor Ort direkt beim Kunden mit der Kalkulatorfunktion berechnen. Den einzelnen GC-Hausern angeschlossen sind jeweils Fachausstellungen fur Sanitar und Heizung, die BADIDEEN, sowie Abholexpress-Standorte, die so genannten ABEXe, die alle Artikel des taglichen Handwerkerbedarfs fuhren. Anschlie?end werden einige Szenarien der Optimierung von unterschiedlicher Prozessen dargestellt. Zum einen die Universally Unique Identifier (UUID) Zeichenkette und zum anderen die Major und Minor Zahlen. Dabei wird sowohl auf die zeitliche Taktung der Prozesse geschaut, als auch auf die Wirkung auf Kunden. Ereignisse sind jeweils auf einen bestimmten Zeitpunkt bezogen und werden durch ein Sechseck dargestellt. Ausgehend von dem Eingang der Badausstellung fuhrt eine kleine Verkaufsstra?e durch die gesamte Badausstellung. Jede dieser Kojen hat einen eigenen individuellen Fliesenspiegel mit in Farbe, Form und Gro?e aufeinander abgestimmtem sanitaren Ausstellungsstucken. Bei den direkten (physikalischen) Attributen handelt es sich um Eigenschaften wie die Farbe, Form, Gro?e oder verwendete Materialien.
Ziel ist es, dem Kunden als Orientierungshilfe zu dienen und vorhandenes Personal zu entlasten. Die Darstellung einer Karte der Sanitarausstellung und Echtzeitinformationen zur genauen Position des Kunden sind auch bei Verwendung der freien Wegfuhrung moglich. Gleichzeitig wird auf der anderen Bildschirmhalfte die genaue Position des Artikels durch einen Wegpunkt auf der Karte markiert. Gleichzeitig sollen Daten, zu den Artikeln fur die der Kunde sich interessiert gesammelt und einem personlichen Kundenprofil zugeordnet werden. Dabei sollen dem Kunden mindestens die Informationen zuganglich gemacht werden, die er auch durch einen Kundenberater erhalten wurde.
Indem man die Interaktionen des Kunden mit der App und sein Bewegungsprofil auswertet, kann man diese Fahigkeit gut nachbilden.
So konnen die anfallenden Informationen langfristig den spezifischen Kunden zugeordnet und auch bei zukunftigen Besuchen der Sanitarausstellung immer wieder genutzt werden.
So konnen die Erkenntnisse, die durch Auswertung von Verhaltens- und Interessenprofilen bei Kunden anfallen, auch auf andere Kunden angewendet werden, welche die gleichen Verhaltensweisen oder Interessenprofile aufweisen. Im Zweifelsfall ist der Kunde also bereits uber einen Artikel informiert, bevor uberhaupt ein Kundenberater zur Verfugung steht. Stattdessen stellt sie den Mitarbeitern Informationen zur Verfugung, die sie sonst gegebenenfalls erst in einem Beratungsgesprach in Erfahrung bringen mussten. Werden ausreichend Daten gesammelt, so ist es moglich anhand von Mustern das zukunftige Verhalten des Kunden vorauszusagen.[23] So kann es moglich werden, die Kaufabsicht des Kunden fur einen bestimmten Artikel vorauszusagen, bevor er sich selbst aktiv uber die Kaufabsicht bewusst wird.
Steht ein Kundenberater nicht sofort zur Verfugung, beispielsweise an Tagen mit einem besonders hohen Besucheraufkommen und einer dadurch bedingten hohen Auslastung der Mitarbeiter, erhalt der Kunde bei Anforderung eines Kundenberaters einen Platz in einer virtuellen Warteschlange. Die markierten Artikel werden dann in der personlichen Favoritenliste des Kunden gespeichert.
EDV-System) ist es nutzlich, das Kundenprofil um die Aktivitaten im Warenkorb bereits wahrend des Einkaufes zu vervollstandigen. Entscheidet sich der Kunde, den Warenkorb zu leeren oder einzelne Artikel zu entfernen, bevor der Inhalt des Warenkorbs an den Kundenberater weitergegeben wird, so geht die Information uber die geloschten Artikel verloren und kann infolgedessen nicht durch das EDV-System der GC-Gruppe ausgewertet werden.
Die Einflussnahme auf den Bestellvorgang durch Interaktion mit dem eigenen Endgerat soll den Bestellvorgang insgesamt dynamischer gestalten und dem Kunden das Gefuhl geben, zu jeder Zeit vollstandig in den Bestellprozess integriert zu sein. Das kann gerade fur Kunden, die eine komplizierte Anfahrt bewaltigen mussen einen Anreiz darstellen, sich fur einen Besuch der Sanitarausstellung zu entscheiden. Bei Betrachtung der Sanitarausstellung der Collin KG (GC-Gruppe) in der Helmut-Kautner-Stra?e 1, 45127 Essen ist festzustellen, das diese sowohl von dem Aufbau als auch von der Gro?e fur den Kunden bereits sehr uberschaubar ist. Storquellen bereits bei der Planung der Sanitarausstellung minimiert oder bestenfalls ausgeschlossen werden.
Deshalb ist davon auszugehen, das die meisten Kunden weder mit der Beacon-Technologie noch mit der Indoor-Navigation vertraut sind. Dies ermoglicht es dem Kundenberater diese Informationen gezielt im Verkaufsgesprach zu nutzen, bspw.
Eine Kommunikation der beiden Gerate wahrend des Bestellvorgangs kann dennoch Sinn ergeben, um Informationen wie Auftragsbestatigung oder Kontaktdaten des ausfuhrenden Heizungs- und Sanitarbauers unmittelbar nach Durchfuhrung der Bestellung an den Kunden zu ubermitteln. Per Paketdienst konnen diese innerhalb von 24 Stunden zur gewunschten Anlieferadresse geliefert werden. Mit der GC App bieten wir Ihnen die mobile Erganzung fur die Hosentasche: Ob auf der Baustelle, beim Kunden vor Ort oder unterwegs – mit der App konnen die Kunden der COLLIN KG schnell, uberall und jederzeit auf den Collin-Service zugreifen. Viele Fachhandwerker sind mittlerweile durchgehend im Einsatz und im Dienst ihrer Kunden auf Achse. Auch bei Ubertragungsfehlern oder anderen Storungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlassigkeit.Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei.
Diese Optimierungen werden durch den Einsatz einer App und der Beacon-Technologie realisiert.
Die Verkaufsstra?e verlauft oval um den Informationsbereich herum, sie ist also in sich geschlossen. Bei den indirekten Attributen handelt es sich um Kennziffern wie Artikelnummern, Preise oder Lagerbestande. Der Dienstleister tritt in Vorkasse, das hei?t die GC-Gruppe stellt eine Rechnung an den Heizungs- und Sanitarbauer.
Die Navigationshinweise konnen audiovisuell (optional nur visuell) realisiert werden und lehnen sich in ihrer Funktionsweise und Darstellung an typische Navigationssysteme, wie sie in Fahrzeugen Verwendung finden, an. Hier ist die Funktionalitat jedoch auf das Niveau einer einfachen Orientierungshilfe reduziert.
Ziel ist es, ein moglichst detailliertes Profil uber die Praferenzen des Kunden zu generieren und ihm so einen signifikanten Mehrwert durch auf ihn individuell ma?geschneiderte Informationsinhalte (hier Angebote) zu bieten.
Durch die Beacon-Technologie kann auch einfach ausgewertet werden, vor welchen Artikeln der Kunde sehr lange verharrt und welche er sich nur sehr fluchtig anschaut.
Benotigt der Kunde explizit eine Beratung durch einen Mitarbeiter, so soll die App au?erdem dabei helfen, an Tagen hoher Mitarbeiterauslastung das Interesse des Kunden solange aufrecht zu erhalten, bis ein freier Mitarbeiter zur Verfugung steht. Dabei sind die aggregierten Informationen uber die Praferenzen des Kunden nicht an den Standort einer bestimmten Sanitarausstellung gebunden. Im Zuge dessen wird der Kunde genau daruber informiert, wie viele Kunden sich noch vor ihm in der Warteschlange befinden. Der Kunde gibt so aktiv Feedback uber seine personlichen Praferenzen und bietet dem Kundenberater damit eine Grundlage fur die weitere Beratung. Dadurch, dass die Kommunikation via NFC nur uber kurze Distanzen funktioniert, wird es au?erdem vom NFC Forum als von Natur aus sicher erachtet[25]. Der entscheidende Faktor ist hier die Datenubertragung in Echtzeit und die Moglichkeit, die Daten unmittelbar auswerten und die gewonnenen Erkenntnisse den Kundenberatern verfugbar machen zu konnen. Naturlich konnten alle Aktivitaten innerhalb des Warenkorbs des Kunden detailliert auf seinem Endgerat protokolliert und beim Datenaustausch an den Kundenberater ubertragen werden. Dem Kundenberater wird hiermit in letzter Instanz ein Mittel an die Hand gegeben, die Bestellung noch einmal gemeinsam interaktiv mit dem Kunden zu uberprufen, um diese dann automatisiert elektronisch an einen Dienstleister zu ubermitteln. Der Nutzen der Beacon-Technologie zur reinen Indoor-Navigation ist hier nicht hinreichend gegeben. Wenn der Kunde sich schnell in einer Sanitarausstellung zurecht findet kann dieser dazu tendieren, die Installation der App zur Indoor-Navigation auszuschlie?en, da sie keinen erkennbaren Mehrwert liefert. Mit umfassenden Funktionen auf dem eigenen Smartphone und intuitiver Bedienung schafft die neue, kostenfreie App der GC-GRUPPE endlich Unabhangigkeit von Ort und Zeit. Im Bereich Service garantieren unsere GC24-Lager zudem eine tagliche Verfugbarkeit von rund 200.000 zusatzlichen Artikeln deutschlandweit. Bitte klaren Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Die Darstellung der unterschiedlichen Szenarien beinhaltet eine Bewertung auf Sinnhaftigkeit der Umsetzung einzelner Prozessoptimierungen.
Links und rechts entlang des Wegs, der durch die Badausstellung fuhrt, befinden sich sogenannte Kojen, in denen Sanitarbedarf wie Badewannen, Duschkabinen, Waschbecken und Badarmaturen, Heizkorper und Toiletten ausgestellt ist. Vasen oder Rattankorbe komplettieren den stimmigen Gesamteindruck eines vollstandigen Badezimmers. Zudem soll das vorhandene Personal durch die Abbildung des Beratungsprozesses in Software entlastet werden.
Das bedeutet, das nicht zwangslaufig eine Interaktion zwischem dem Kunden und der App notwendig ist, um neue Informationen uber die Praferenzen des Kunden zu erhalten. Die Mitarbeiter aller Niederlassungen konnen zu jedem Zeitpunkt auf das Kundenprofil zugreifen. Dabei ist der Kunde nicht darauf angewiesen, sich an der Position aufzuhalten, an welcher er den Kundenberater angefordert hat.
Dies mag Missbrauch vorbeugen, verlangt allerdings das sich die Endgerate wahrend der gesamten Datenubertragung in unmittelbarer Nahe zueinander befinden mussen. Allerdings stehen dem Kundenberater dann nicht zwangslaufig neue Erkenntnisse uber die Kundenpraferenzen unmittelbar zur Verfugung.
Die Kontaktdaten des Dienstleisters konnen elektronisch direkt auf das Endgerat des Kunden ubertragen werden, sodass sie dem Kunden bei Ruckfragen zur Verfugung stehen.
Im Anschluss folgt ein Leitfaden fur die Anforderungen an die praktische Umsetzung dieser Arbeit. Durch den individuellen Stil der einzelnen Kojen sind diese fur den Kunden deutlich erkennbar voneinander abgegrenzt.
Der Heizungs- und Sanitarbauer schlagt die Kosten fur seine Dienstleistung auf die Materialkosten auf und reicht die Gesamtkosten dann an den Endkunden weiter.
Alle standortbezogenen Daten werden automatisch vollstandig im Hintergrund der App protokolliert. Er kann sich weiter frei durch die Ausstellung bewegen, bis der Kundenberater ihn aufsucht.
Um den Datenaustausch via NFC durchfuhren zu konnen ist es notwendig, das NFC in den Einstellungen der beiden NFC fahigen Endgerate aktiviert ist. Es ist auch moglich, das der Kunde den Status der abgesetzten Bestellung mittels der App zu jederzeit einsehen kann. Zuletzt werden die in dieser Arbeit gewonnen Erkenntnisse noch einmal zusammengefasst betrachtet und es wird ein Ausblick auf die Zukunft des Einsatz der Beacon-Technologie gegeben. Wahrend sich ein Mitarbeiter auf dem Weg zum Kunden befindet, kann dieser bereits die Details zu den Kundenpraferenzen abrufen.
Von einem personlichen Standpunkt aus betrachtet, kann die fur die Ubergabe der Daten notwendige personliche Interaktion zwischen dem Kunden und dem Kundenberater als ein fester Bestandteil der Kundenbetreuung wahrgenommen werden und so zu dem Gefuhl eines positiveren Einkaufserlebnisses beitragen.
Dazu ware es unter Umstanden notwendig, die App ebenfalls fur den Einsatz bei den Heizungs- und Sanitarbauern zu optimieren.



Curing diabetes the natural way gymea
Type 2 diabetes is characterized by quizlet 600


Comments to «Gc gruppe ungarn»

  1. writes:
    The Primal Low Carb Kitchen: Comfort Food my advice would be to consult a registered dietician participate gc gruppe ungarn for the.

  2. writes:
    Mission brand low-carb tortillas regardless within the low-carb.