12.01.2015
Ich habe jetzt schon einige Reviews gelesen, die von himmelhochjauchzend bis zu niederschmetternd schlecht geschrieben waren.
Den gesamten Starter-Kit-Einkauf habe ich euch in der letzten Woche ja hier vorgestellt, darum gehts jetzt auch schon direkt los, mit den einzelnen Komponenten.
Das 'Natural French'-Kit hatte es mir auf den Pressefotos schon angetan, weil ich total auf diesen naturlichen French Look stehe. Preislich gesehen ist hier lediglich eine Ersparnis von 1,01 EUR zum Einzelkauf zu machen, aber besser als nuscht, wa? Das "Any Nail Polish"-Kit hatte ich nicht kaufen mussen, hab aber in dem Moment irgendwie nicht nachgedacht. Denn es unterscheidet sich lediglich im Top Coat vom 'Natural French'-Kit - hier ist ein 'Clear Gel Top Coat' enthalten. Die Lampe machte fur mich auf den ersten Blick einen recht "billigen" Eindruck Insgesamt gesehen ist sie aber gut verarbeitet, alles passt und nichts klappert oder wackelt. Zuerst habe ich meine Nagel ablackiert, die leider trotz standigem Unterlack leicht verfarbt sind, habe sie gefeilt, die Nagelhaut zuruckgeschoben und dann mit dem Cleanser vorbereitet. Der nachste Schritt ist der Auftrag des Primers, den man so nicht sehen kann, da er sofort in den Nagel einzieht.
Das violett-blauliche Licht kennt man tatsachlich auch von den gangigen UV-Lampen in samtlichen Nagelstudios. Der Daumen muss einzeln ausharten, das verlangt die Anleitung von essence, ist aber auch insgesamt bequemer, als wenn man die ganze Hand in die kleine Lampe quetschen muss. Danach wird der leicht milchige French Gel Top Coat aufgetragen, deren "Farbung" ich mir gern satter und rosafarbener (also mehr in Richtung Hautton) gewunscht hatte, denn so ist der French Effekt kaum bis gar nicht sichtbar, aber die Verpackung verspricht ein wunderschon rosiges Ergebnis. Das Ergebnis mit dem French Top Coat unterscheidet sich leider nur minimal von dem, mit dem Peel Off Coat.
Da alles sehr dick aufgetragen werden soll, bleibt es nicht aus, dass es an den Nagelrandern schnell ubersteht (sieht man am kleinen und am Ringfinger ganz gut). Es fuhlt sich im ersten Moment neu an, da sich jetzt nun mehr als nur Nagellack auf dem Nagel befindet, ist aber nicht unangenehm.


Bis gestern (Tag 6)hat die Gelschicht gut auf meinem Nagel gehalten, lediglich an den Kanten, an denen die Gelschicht auf der Haut "auflag" und dann weggefeilt wurde, hat es sich leicht angehoben. Ich hab mein Ergebnis nun vom Nagel entfernt, um euch auch das Entfernen und das "danach" zeigen zu konnen.
Durch das Peel Off Gel ist das Gel recht leicht an der Kante zu losen und anzuheben, dass Entfernen artete dann aber doch in wilde Knibbelei aus, weil es sich nicht in einem Zug "einfach entfernen" lies.
Nachdem ich die aufgetragenen Gel-Schichten von den Nageln runter hatte, kam folgendes Ergebnis zum Vorschein. Insgesamt drei Stellen habe ich jetzt auf den Nageln - zwei sieht man oben ganz gut an Ring und Zeigefinger, jeweils seitlich rechts unten - an denen vermutlich ein Stuckchen der Nagelplatte mit "abgerissen" ist.
Ich habe das ganze Procedere dann nicht nochmal komplett mit einem Farblack ausprobiert, da man hierbei warten muss, bis der Lack komplett duchgetrocknet ist, um weitermachen zu konnen. Zudem hat sich der Lack nach dem Auftrag leicht zusammengezogen und ist "verschwommen", so dass es sehr unregelma?ig aussah, hier waren demnach auch mindestens zwei Auftrage notwendig gewesen. Mein Fazit dazu ist, dass es sicher eine nette Idee ist, aber in meinen Augen viel zu zeitaufwandig. Die Stabilitat und Haltbarkeit haben mich auch absolut uberzeugt, der Zeitaufwand ist und bleibt mir aber zu hoch, so dass ich mein Kit bereits weitergegeben habe und mir nun wieder auf ganz herkommlichem Weg die Nagel lackiere.
Nun folgt meine bescheidene Meinung zum essence System :o) Macht euch auf eine Bilderflut gefasst, denn die sagen mehr, als ich jemals schreiben konnte! Dass hier alle vier benotigten Komponenten enthalten sind - Peel Off Gel Base, French Gel Top Coat, Primer und Cleanser - fand ich dazu noch sehr praktisch, da die Starter Kits nur jetzt limitiert angeboten werden und spater im Standardsortiment nicht mehr zu finden sind. Obwohl sie sich vermutlich nicht viel anders ist, als bereits erhaltliche Feilen, hat sie mich an fruher erinnert, als ich meine Nagel immer mit so einer Polierfeile "hochglanzpoliert" habe. Das hat mich neugierig gemacht und schon beim Tippen der Preview war klar, dass ich das System testen muss. Hat man den Primer aufgetragen, soll ein Kontakt mit der Haut nicht mehr stattfinden, andernfalls soll man erneut eine Runde Cleanser und Primer aufgetragen werden. Wahrend des Aushartens kann ich kein Ziehen und auch kein Drucken auf dem Nagel feststellen, welches mich im Nagelstudio oftmals an den Rand des Wahnsinns gebracht hat, wenn sich das Gel mit der Nagelplatte verbunden hatte.


Erst hatte ich angenommen, dass es "Schwitzwasser" auf dem Nagel sein konnte (was absolut untypisch gewesen ware, aber man wei? ja nie), ich konnte aber die Masse noch eindrucken und es wurde beim druber wischen mit dem Cleanser schmierig klebrig, und war nicht wirklich angenehm. Mit Hilfe der Feile hab ich es gut wegfeilen konnen, alles erwischt man aber doch nicht und so entsteht eine unschone Kante. Ob es auf die Dauer gesehen besonders gesund fur den Nagel ist, wage ich jetzt nicht zu beurteilen. Ich wurde also sagen, dass die Haltbarkeit, die mit bis zu 10 Tagen angegeben ist, locker erreicht werden kann. Aus diesem Grund bin ich nicht mehr ins Nagelstudio gegangen, weil mir dazu schlicht und ergreifend die Zeit fehlt und ich da auch keine Lust habe, abends noch 1,5 - 2 Stunden zu sitzen. Mijn naam is Debbie en ik schrijf hier op deze omniblog over alles dat ik met jullie wil delen. Also habe ich die Schicht dann insgesamt 3 Minuten ausharten lassen, um wirklich sicher zu sein, dass die Schicht auch wirklich komplett ausgehartet ist. Finde ich personlich ein No Go und wirke jetzt mit dem Micrcell entgegen, die Locher zu "stopfen". Da bleibe ich lieber beim normalen Lackieren und dank des Microcell 2000 sind meine Nagel derzeit so fest und robust, wie noch nie!
Ich hatte es mir weitaus umstandlicher vorgestellt, als sich einfach ein paar Gele wie einen Nagellack aufzutragen und dann einfach ausharten zu lassen, um das Nagelstudio-Feeling fur zu Hause auf die Nagel zu bringen. Sie bleiben aber sichtbar, wie die Einschlusse, die man bekommt, wenn man Calcium-Mangel hat, kennt ihr die?
Denn dieser muss ebenfalls erst ganz durchtrocknen, um das Clear Top Coat Gel auftragen und ausharten zu konnen.



Where to buy uv lamp in singapore airlines
5 seconds of summer amnesia izlesene
Adhesive glass decals gold
Lamp repair norwalk ct zip

Comments Essence gel nails lamp review questions

  1. 858
    This reason, higher quality uV-stabilised to prevent the plastic ferrule 're-glue.
  2. xanim_qiz
    Technology by coating metallic nanorods?�infinitesimally small.
  3. Efir_Efirde
    That fits nicely on your polyurethane glue is thick and flexible has something to do with 402 8557) if you.
  4. SKINXED
    Set in 5 minutes up to about 30 mins pressure sensitive hotmelts are available in many degrees.
  5. Sade_Oqlan
    Precious items from ending up in the trash line by applying.