Fast taglich hort man Neuigkeiten, in denen die Methoden und Machenschaften des US-Auslandgeheimdienstes NSA (National Security Agency) ans Tageslicht gelangen. Dank zahlreicher Cloud-Dienste, etwa Dropbox, Box, oder den eigenen Online-Speicher-Losungen von Microsoft (OneDrive, fruher SkyDrive) und Google (Drive), ist die Lagerung von Dateien und Dokumenten sowie deren Freigabe ein Kinderspiel; selbst fur weniger geubte Anwender.
Fur unser Testszenario nutzen wir eine Synology DiskStation DS214+, da der Netzwerkspeicher nicht nur uber schnelle Komponenten verfugt, sondern mit dem DSM (Diskstation Manager) auch ein sehr gutes und stetig weiterentwickeltes Betriebssystem besitzt.
Hat alles reibunglos funktioniert, konnen sich Nutzer, nach einem Neustart des Netzwerkspeichers, mit dem vorher erstellen Admin-Konto einloggen. Einer der Grunde, warum wir uns fur Gerat von Synology entschieden haben, ist die flei?ige Community, die den ohnehin schon riesigen Funktionsumfang des NAS noch weiter aufbohren. Um auch andere Programme nutzen zu konnen, die nicht direkt vom Hersteller stammen, mussen in der Paketverwaltung die notwendigen Einstellungen getatigt werden.
Nun tauchen im "Paket-Zentrum" einige neue Anwendungen auf, auch das gewunschte Programm onwCloud, das ihr mittels "Installieren" in das DSM integriert. Bevor es also mit der Einrichtung des NAS weitergeht, legen wir erst einmal ein Account bei einem der zahlreich vertretenen DDNS-Anbieter an.
Als nachster Schritt folgt die Einrichtung der Portweiterleitung, schlie?lich sollen auch andere User auf die Synology DiskStation zugreifen konnen. Da unser NAS per LAN-Kabel direkt mit dem Router verbunden ist, wahlen wir hier die Einstellung "Uber einen Router".
Anschlie?end erscheint der "DDNS-Installationsassistent", den wir mit "Diesen Schritt uberspringen" aber gepflegt au?en vorlassen konnen; immerhin haben wir den Router bereits manuell eingerichtet. Bevor der sichere Datenaustausch mit Freunden losgehen kann, mussen in der ownCloud-Oberflache erst einmal die entsprechenden Nutzer-Konten erstellt werden.
Wer keine Lust hat, sich standig auf der ownCloud-Weboberflache einzuwahlen, kann sich auch den Client bzw. Um genau das zu erreichen, musst ihr erst einmal eure aktuellen Kontakte exportieren, wir nutzen im Beispiel ein Konto von Google.
Die gespeichert VCF-Datei lasst sich nun ganz simpel in eure personliche Cloud importieren. Die eigene Cloud ist nun eingerichtet und funktioniert reibungslos, jetzt wird es Zeit, die Dateien auch fur das Smartphone oder Tablet zur Verfugung zu stellen. Googles mobiles OS ist hier etwas umstandlicher einzurichten, da Android mit den eben genannten Standards nichts anfangen kann.
Mit einem schnellen Synology-NAS und der Software ownCloud lasst sich innerhalb weniger Minuten eine eigene Online-Speicherlosung aufsetzen. Sto?e jetzt erst auf den sehr guten Artikel.Interessant ware, ob das auch mit etwas alteren Geraten von Synology, wie der DS 213j, funktioniert. Anfang des Monats verkundete 2K Games uberraschend die Entwicklung von Borderlands 2 und erwahnte gleichzeitig, dass man auf der Gamescom 2011 in Koln erste Bilder veroffentlichen wurde. Im heutigen Testbericht betreten wir in gewisser Weise Neuland, denn es geht um AIO-Wasserkuhlungen.
Bevor Ihr loslegt, solltet Ihr sicherstellen, dass Eure Synology-NAS auf dem neuesten Software-Stand ist. Beim ersten Start bietet Euch Cloud Sync direkt die Auswahl der Cloud-Anbieter an, deren Daten Ihr mit Eurer NAS synchronisieren mochtet. Nun legt Ihr noch fest, in welchen Ordner auf Eurer NAS Cloud Sync die Daten von Dropbox und Co. Mit einem Klick auf „Ubernehmen“ beginnt Eure Synology-NAS mit dem ersten Download aller Dateien aus Dropbox und Google Drive. Noch ein Tipp: Mit Cloud Sync konnt Ihr auch problemlos mehrere Dropbox- oder Google Drive-Konten synchronisieren. Also bei mir funzt das mit mehreren Dropboxen leider nicht, der erkennt immer das eine da ist und nimmt diese.
Ich habe die Cloud installiert und das Problem, dass die NAS nur auf meine lokalen Ordner synct. Weiss Jemand ob es eine Alternative Cloud Software gibt, mit der man auch auf google drive oder dropbox synchronisieren kann.
Du konntest vielleicht einen Raspberry mit Google Drive syncen lassen, wobei du auf einen Mount als Ziel verweist, der auf der DS207 liegt?
Nutzer werden nicht nur per Smartphone abgehort, sondern zudem auch ausspioniert; dazu wurden zahlreiche Accounts und Konten gehackt, um an hinterlegte Dateien und Dokumente zu gelangen. Allerdings kann man sich nie sicher sein, dass die personlichen Dokumente auch wirklich nur fur die Augen bestimmt sind, denen man Zugriff gewahrt. Und das Beste: Neben dem Hersteller, der mit jeder Version sein OS optimiert, gibt es auch eine flei?ige Community, die dem NAS weitere Features spendiert. Die Oberflache des Diskstation Managers erinnert an eine schicke Linux-Distribution und ist auch dementsprechend komfortabel zu bedienen. So findet sich beispielsweise im "Community Package Hub" auch die von uns gewunschte ownCloud-Anwendung. Dazu genugt ein Mausklick auf "Paket-Zentrum" sowie die damit zusammenhangende Bestatigung der Nutzungsbedingungen.
Die intelligente Verwaltung erkennt, dass die Dienste "Web Station" und "MySQL" ebenfalls aktiviert sein mussen und bringt euch per "OK" auch direkt zur gewunschten Einstellung. Hier entstehen aber schon die ersten Probleme, schlie?lich durfte kaum ein Anwender Lust haben, seinen Freunden und Bekannten stets die aktuelle IP-Adresse mitzuteilen, um auf das NAS, bzw.
Da wir bisher bereits gute Erfahrungen mit TwoDNS gemacht haben, zeigen wir euch anhand des Dienstes, wie man ein Konto erstellt und den Router, in unserem Fall eine AVM Fritz!Box 7390, entsprechend konfiguriert.


Bei der Fritz!Box ist dies recht einfach, dazu musst ihr euch lediglich auf der Oberflache einloggen, und, falls noch nicht vorhanden, in die "erweiterte" Ansicht wechseln. Wer keine Lust zu frickeln hat, wobei die Einrichtung uber den DSM auch ohne Assistenten komfortabel zu bewerkstelligen ist, kann dazu einfach auch das bereits vorinstallierte Programm "EZ-Manager" nutzen; dieses hilft Anwendern bei der Einrichtung eines Internet-Fernzugriffes.
Der Synology-Netzwerkspeicher findet nun automatisch das zum Einsatz kommende Modell und uberlasst Anwendern anschlie?end die Wahl des Protokolls sowie des dazugehorigen Ports; auch hier stehen wieder HTTP oder HTTPS zur Auswahl. Nun konnt ihr euch bis zum Ende des Assistenen durchklicken und eure Einstellungen mit "Fertig stellen" bestatigen.
Dazu startet ihr ownCloud und loggt euch mit eurem zuvor erstellten Benutzernamen und Passwort ein. Dokumente jeglicher Art, die eine Gro?e von 512 MB nicht ubersteigen, lassen sich komfortabel uber den Reiter "Datei" und dem darin befindlichen Upload-Pfeil hochladen.
Wie ware es beispielsweise, wenn ihr alle eure Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Termine immer synchron und auf jedem Device sofort griffbereit habt, ohne dafur die Google- oder Microsoft-Server zu nutzen? Der Suchmaschinen-Riese macht es Nutzern hier glucklicherweise sehr einfach, denn alles, was ihr tun musst, ist euch mit euren Benutzerdaten einloggen. Wechselt dazu in der ownCloud-Oberflache in den Reiter "Kontakte", und wahlt dort die Einstellung "Importieren" aus. Wahlt in eurem Google-Account den rechts oben befindlichen Wurfel aus und klickt dort auf Kalender. Diese ist nicht nur deutlich sicherer als die Cloud-Dienste von Microsoft, Google und Co., da Anwender selbst die Kontrolle uber ihre Daten haben, sondern bietet zudem auch mehr Einstellungsmoglichkeiten sowie, abhangig von den eingesetzten Festplatten, auch erheblich mehr Speicherkapazitat. Diese Frage stellte ich mir sicher nicht als einziger als Gamescom Besucher und Freund der RPG Reihe. Dank Apps und umfangreichen Betriebssystemen konnen Sie jede Menge Dinge ubernehmen, die Ihr sonst auf Eurem PC oder Mac macht.
Das sorgt nicht nur fur eine bessere Performance und mehr Funktionen, sondern schlie?t auch Sicherheitslucken, von denen auch NAS-Systeme in trauriger Regelma?igkeit betroffen sind. Neben Google Drive und Dropbox wird derzeit auch die Baidu Cloud unterstutzt – wir hoffen, dass Synology irgendwann auch andere Dienste wie Microsoft OneDrive oder auch die OwnCloud unterstutzt.
Ich habe zwar eine Synology DS207, die hat aber leider noch das alte 3.x DSM drauf und kann kein Cloud Sync. Dann hilf uns!Mit dieser Anleitung kannst Du die Tutonauten unterstutzen – vollig ohne Zusatzkosten fur Dich. Sind die zahlreichen Cloud-Speicher-Losungen, denen viele Anwender ihre Daten anvertrauen, also wirklich sicher? Deutlich mehr Sicherheit bekommen Nutzer durch die Verwendung eines NAS, da man hier nur bestimmten Personen, nebst eigenem Passwort, den Zugriff erteilen kann. Bevor das Programm jedoch installiert werden kann, muss die DiskStation erst einmal entsprechend vorbereitet werden. Da ownCloud nicht direkt von Synology, sondern von der Community stammt, muss dem Paketmanger erst beigebracht werden, auch andere Quellen zu akzeptieren; dies konnt ihr unter "Einstellungen" anpassen.
So musst ihr in dem aufpoppenden Systemsteuerung-Fenster lediglich ein Hakchen bei "Web Station" und "MySQL aktivieren" setzen und auf "Ubernehmen" klicken, um den Download von ownCloud zu beginnen. Zuerst muss die Internetseite TwoDNS angesurft und dort ein Benutzerkonto nebst Passwort erstellt werden.
Anschlie?end navigiert ihr zum Reiter "Internet" und wahlt dort die Einstellung "Freigaben" aus.
Die DiskStation DS214+ ubertragt nun alle Optionen an den Router, was innerhalb weniger Sekunden erledigt ist.
In der noch leeren Oberflache klickt ihr einmal auf den Benutzernamen, schon erscheint ein Drop-down-Menu.
Sind die gewunschten Dokumente online, lassen sich diese, zur Kontrolle, auch direkt im Browser betrachten. Hier mussen ebenfalls die Adresse sowie der angelegte Benutzername nebst Passwort eingetragen werden, schon habt ihr auch im die freigegeben Dateien auch unter Windows im Blick.
Als nachstes wechselt in der Gmail-Oberflache, die sich oben links befindet, auf Kontakte, schon werden alle Personen im Adressbuch angezeigt. Navigiert nun zu dem Pfad, an dem sich die exportierte Datei befindet, und klickt auf "Offnen"; schon wird das Adressbuch in eure ownCloud importiert. Jetzt offnet sich ein neuer Tab, an dem ihr euch erneut mit eurem Google-Account anmelden musst. Wir zeigen euch anhand der Applikation CardDAV-Sync free beta, wie ihr die ownCloud-Daten auf Android-Geraten zum Laufen bekommt.
Der Aufwand bei der Einrichtung halt sich in Grenzen, vor allem, wenn man einen Netzwerkspeicher von Synology nutzt.
Also ging ich bereits vorab mit dem Gedanken, dass ich nichts von Final Fantasy 13-2 zu sehen kriege, auf die Messe. Ein tolles Beispiel dafur liefert Synology in der aktuellen Version 5 des Diskstation Managers: Mithilfe der kostenlosen App CloudSync erlauben Euch die aktuellen NAS-Systeme von Synology, die beliebten Cloudspeicherdienste Dropbox und Google Drive jederzeit mit Eurer NAS zu synchronisieren. Im Beispiel legen wir die Daten direkt in den Cloud Station-Ordner, um sie spater auch automatisch auf beliebig viele Client-Computer zu synchronisieren.
Wollt Ihr die Synchronisierung spater unterbrechen, tippt einfach auf „Verwalten“ und dann auf „Verknupfung aufheben“. Da ich teilweise von unterwegs mit google drive arbeite und im Buro mit meiner DS ware es praktisch, wenn ich entscheiden konnte, ob jetzt die Inhalte auf google drive angeglichen werden mit denen auf der DS oder umgekehrt – je nachdem, wo ich was geandert habe. Suche seit Tagen im Netz ob es irgendwas gibt, wo ich allenfalls auf einer Raspberry installieren kann.


Es gibt einige Moglichkeiten, seine Dateien vor dem Zugriff unbefugter Personen zu schutzen, Stichwort Verschlusselung, doch die wohl sicherste Methode ist die Nutzung eines eigenen NAS. Ein Dienst, der sich in der Vergangenheit bewahrt hat, ist ownCloud, denn hier konnen zahlreiche (Sicherheits-)Einstellungen getatigt werden. Ist die Eingabe abgeschlossen, werden User mit schicken GUI begru?t, die den Einrichtungsassistenten startet - ein Klick auf "Verbinden" genugt.
Im Reiter "Kanalaktualisierung" musst ihr dazu lediglich die Einstellung "Beta Kanal" anwahlen. Anschlie?end startet automatisch die Installation der Anwendung, bei der Nutzer wahlen konnen, welche Ports zur Ubertragung genutzt werden sollen. Abhilfe schafft hier die Einrichtung eines DDNS-Dienstes (Dynamic Domain Name System), der URLs in die richtige IP-Adresse umwandelt. Hat alles geklappt, erhaltet ihr eine Bestatigungsmail, die ihr abschlie?end bestatigen musst. Nun muss die Portweiterleitung auch noch dem Router kommuniziert werden; auch dies erledigt die NAS vollkommen automatisch. Um die Liste zu exportieren, genugt ein Klick auf "Mehr"; dort findet sich der Eintrag "Exportieren". Falls ihr vorher bestimme Gruppen zugewiesen hattet, musst ihr nun etwas Zeit investieren, denn diese gehen beim Import leider verloren.
Wem der Abgleich der wichtigsten Daten reicht, also etwa die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse, wird bereits mit der Gratis-Version glucklich.
Das DiskStation Manager genannte Betriebssystem verfugt uber zahlreiche Assistenten, die unerfahrene Nutzer bei der Einrichtung unterstutzen. Der Vorteil: Alle Dateien, die Ihr in die Dropbox oder auf Google Drive speichert, landen automatisch auf Eurer NAS. Installiert die App und startet Sie anschlie?end uber das Startmenu des Diskstation Managers.
Der einzige gro?ere Nachteil ist unserer Meinung nach, dass Ihr ohne Windows- oder Mac-Clients Dateien und Ordner aus der Dropbox oder dem Google Drive nicht mehr per Kontextmenu teilen konnt – hier hilft einfach die Nutzung des klassischen Webinterfaces der Clouddienste. Dabei werden aber keine Dateien von der NAS geloscht; das musst Ihr also gegebenenfalls manuell nachholen. Wir zeigen euch anhand eines Synology-Gerates, wie man das NAS konfiguriert, mit ownCloud bespielt und einrichtet. Was nun folgt, ist ein intuitive Abfrage von Bestatigungen, mit denen Anwender ein Admin-Konto nebst dazugehorigem Passwort erstellen, sowie die Installation des DSM auf das NAS starten konnen. Anschlie?end folgt das Eintragen der Adresse, von der sich das NAS die neuen Pakete ziehen soll; ein Blick auf das Synology-Wiki, das ihr hier finden konnt, sorgt fur Klarheit. Zur Auswahl stehen der standardma?ige Port 80 (HTTP, nicht abgesichert) sowie der sichere HTTPS-Port 443. Nach Eingabe der Daten, also Update-URL, Domainname und Passwort, muss nur noch auf "Ubernehmen" geklickt werden, um die Angaben zu speichern. Das Erstellen eines Accounts ist simpel, dazu muss lediglich der gewunschte Name des neuen Users sowie sein Passwort eingetragen werden; alternativ lassen sich die Anwender auch in Gruppen zusammenfassen. Im sich jetzt offnenden Pop-up-Fenster konnt ihr nun wahlen, welche Kontakte exportiert werden sollen.
Besonders in Kombination mit Synologys eigener Cloud-Losung Cloud Station konnt Ihr Euch die Installation des Dropbox- oder Google Drive-Clients auf Euren PCs oder Macs sparen – und weniger laufende Dienste sind schlie?lich immer gut ?? Wir zeigen Euch Schritt fur Schritt, wie Ihr die Synchronisation Eurer NAS mit Dropbox und Google Drive einrichtet. Ich arbeite von unterwegs oder auch zuhause praktisch nur mit google tools, mochte somit sozusagen ein backup von google drive zuhause ablegen – fur alle Falle.
Ist die Entscheidung gefallen, wird die Installation abgeschlossen und das NAS neu gestartet. Diese Einstellung ist besonders sinnvoll, wenn der Netzwerkspeicher beruflich und privat genutzt wird, denn so kommt es nicht zu einem Datenchaos.
Geld wird auch fur die Synchronisation der Kalendereintrage fallig, denn diese lasst sich nur mit der 2,59 Euro teuren App CalDAV-Sync realisieren. Wer ein NAS besitzt, sollte also nicht lange uberlegen, und seine Daten zukunftig uber die eigene Cloud sichern bzw.
Nun sollte ownCloud als laufende Applikation auftauchen und ist somit schon fast einsatzbereit.
Nach dem Festlegen des "vCard"-Formates, und dem Anwahlen der Schaltflache "Exportieren", landen die Adressen auf eurer Festplatte.
Der Import der Kalender ist extrem komfortabel, da diese einfach nur im Hauptverzeichnis der ownCloud-Oberflache hochgeladen werden mussen.
Dazu muss nur noch auf das ownCloud-Logo geklickt und im darauf folgenden Tab ein Administrator-Konto angelegt werden.
Es lassen sich jedoch auch beliebige Zwischengro?en angeben, alternativ kann Usern auch die gesamte Kapazitat der eingesetzen HDD zugewiesen werden. OwnCloud erkennt nun automatisch, dass es sich um Kalenderintrage handelt und fugt diese dem Reiter "Kalender" hinzu. Nach dem Festlegen eines Benutzernamens und des Passwortes, sowie der Bestatigung "Installation abschlie?en", landen wir auch schon in der ownCloud-Benutzeroberflache.



Cloud foundry command line interface guide
What is online storage ps4 youtube


Comments

  1. 03.08.2015 at 10:51:59


    External hard drives, USB thumbdrives.

    Author: Bratka
  2. 03.08.2015 at 11:57:13


    Demand and meet their requirements for combined with traditional on-premises storage systems to build per.

    Author: VAHID_BAKINEC
  3. 03.08.2015 at 19:11:50


    #5thRaidAnniversary suggested that the new service could they are a highly popular choice which.

    Author: Playgirl