Grund genug sich einmal anzusehen, ob und wie leicht man sich an den gewohnten Luxus der Google eigenen Dienste fur Kalender- und Kontaktesynchronisierung losen kann und mit dies mit selbst gehosteten Diensten wie ownCloud ebenfalls umsetzen kann.
Die Installation von ownCloud uberspringe ich an dieser Stelle, da ihr es im Grunde mit wenig Kenntnissen auf einem eigenem Webserver installieren konnt.
Nachdem die ownCloud installiert ist, benotige ich nun alle meine Kontakte und Kalender von Google fur die Synchronisierung. Nachteil der Losung ist naturlich, dass hierbei kein standiger Abgleich erfolgt, wenn sich die Daten andern. Die App verlangt nicht viel mehr als eine URL, euren Benutzernamen und euer Passwort zu eurem ownCloud-Konto.
Einfacher findet man den Link uber die Oberflache von ownCloud heraus, allerdings ist dieser etwas versteckt. Anschlie?end werdet ihr gefragt unter welchem Gruppennamen die Kontakte synchronisiert werden sollen. Naturlich ist der Weg uber Google weiterhin der einfachere und bequemere, bei dem ich personlich auch erst einmal bleibe.
Ihr wollt Server in Eurem Netzwerk im Internet freigeben oder von uberall aus dem Internet auf Eure FritzBox zugreifen? Um Eurer Heimnetzwerk jederzeit unter der gleichen Adresse zu erreichen, solltet Ihr zunachst eine sogenannte Dynamischen DNS registrieren. Nachdem Ihr eine dynamische DNS registriert habt, musst Ihr in den Anbieter, den Ihr verwendet, aus der Liste wahlen und dort die Dyn-DNS-URL, den zugehorigen Benutzernamen und das Passwort eingeben. Nach diesem Schema – Portfreigabe auf Gerat X – konnt Ihr beliebige weitere Dienste Eures Netzwerks per Internet freigeben. Moderne FritzBox-Router sind wahre Kommunikationstalente und bieten eine eingebaute NAS-Funktion. Steckt, sofern Ihr nicht bereits einen USB-Speicher fur NAS-Dienste nutzt, einen formatierten USB-Stick in den USB-Port Eurer FritzBox. FritzBox-Hersteller AVM hat eine hubsche FAQ, in der gezeigt wird, wie sich der NAS-Speicher unter Windows und Mac OS X verwenden lasst. Wie kann man jetzt – nachdem der Link zum Online-Speicher erfolgreich zur Owncloud hergestellt ist – ein Telefonbuch mit den Daten aus dem Online-Speicher erstellt werden? Hallo, ich habe den Eindruck Sie haben den Artikel nicht selber geschrieben oder wissen nicht was Sie schreiben.
Man kann uber einen aktiven USB-Hub bis zu vier USB-Gerate an die Fritzbox hangen, zumindest an meine 6360. Owncloud ist eine Open-Source-Software, die – ahnlich wie Dropbox – Dateien auf einem Server speichert und zwischen mehreren PCs synchronisiert.
Das Besondere an Owncloud ist, dass Sie den Server selbst installieren und betreiben – beispielsweise auf Ihrem NAS zu Hause. Alternativ konnen Sie den Owncloud-Server auch auf dem Webspace installieren, der zu Ihrer Webseite gehort. Wenn Sie weder ein NAS haben noch eine Webseite, dann konnen Sie Owncloud trotzdem verwenden: Mehrere Anbieter stellen einen Owncloud-Server mit Webspace sehr gunstig zur Verfugung. Auf den Endgeraten, zwischen denen Sie Daten synchronisieren wollen, installieren Sie den Owncloud-Client. Ohne Owncloud-Client konnen sie zwar keine Dateien synchronisieren, Sie konnen aber immer noch auf die Daten zugreifen, die auf dem Server liegen: Das geht mit einem beliebigen Browser an jedem Ort der Welt. Die Autocomplete-Funktion von Googles Websuche, also das automatische Vervollstandigen im Browser-Suchfeld, zeigt sich selbstkritisch: Tippt man die ersten Buchstaben von „Datenkrake“ ein, schlagt Google als Wortphrase „Datenkrake Google“ vor. Praktisch: Die Suchmaschine Startpage ubernimmt die Ergebnisse von Google, verschleiert aber die IP-Adressen der PC-Anwender. Abseits der Suche stellt sich die Frage nach dem richtigen Browser, also zu Chrome, dem zugegebenen schnellsten Programm furs Web. Es ist keineswegs die Funktionsvielfalt, die fur das Web-Office-Paket von Google spricht – da hat Microsoft weiter die Nase vorne.
Wenn Sie den Online-Zugriff und die Moglichkeit zum Teilen und Zusammenarbeiten an Dokumenten nicht missen mochten, verwenden Sie Ihre eigene private Cloud. Owncloud lasst sich auf Linux- und Windows-PCs ebenso installieren wie auf diversen Netzwerkfestplatten (NAS), im Beispiel auf einer NAS von Synology.
Zugreifen auf die Daten in der eigenen Cloud lasst sich von unterschiedlichen Geraten, das Internet naturlich wieder vorausgesetzt.
E-Mails schlie?lich lassen sich perfekt auch ohne Google und anderen Webmailer schreiben, empfangen und verwalten, sofern man seine Mail-Konten uber das Internet Message Access Protocol (IMAP) synchronisiert.
Hinsichtlich Google bin ich guter Durchschnittsdeutscher, denn ich benutze regelma?ig einige Dienste des Unternehmens.
Ach ja, ganz ohne Google ging es dann doch nicht: Meine Kollegen wollte ich nicht gleich „bekehren“ und so habe ich freigegebene Daten auf Google Drive weiter genutzt – ansonsten mache ich erst einmal „ohne“ weiter! Mit der neuen Version ownCloud 9 bieten die Entwickler der Open-Source-Private-Cloud-Losung vor allem Verbesserungen im Bereich Teamarbeit. Nach der Installation von ownCloud sind in der Weboberflache im Administrator-Bereich verschiedene Sicherheits- und Einrichtungswarnungen zu sehen. Vor allem die Konfigurationsdatei „config.php“ sollte gesichert werden, da bei einer Aktualisierung eigene Eintrage in der Datei verschwinden konnen, zum Beispiel Themes.
Von den Mainframes der 1960er-Jahre bis zur gegenwartigen cloud-orientierten Entwicklung haben sich Rechenzentren enorm gewandelt. Am einfachsten ist die Installation auf Ubuntu und Debian, wenn diese im Terminal durchgefuhrt wird, und die Daten direkt aus dem Internet laden kann. Durch die Installation von MariaDB besteht bei der Ersteinrichtung dann auch die Moglichkeit die Datenbank auszuwahlen. Im Rahmen der Einrichtung kann auch die Datenbank ausgewahlt werden, die ownCloud nutzen soll (Screenshot: Thomas Joos). Nachdem die Installation der Systemdateien von ownCloud 9 durchgefuhrt wurden, beginnt die Einrichtung normalerweise uber einen Browser, wenn gewunscht auch uber das Netzwerk. In der Version 9 resultiert das Aufrufen dieser Adresse aber in einem Fehler, da der installierte Webserver die Weiterleitung nicht korrekt vornehmen kann. Nach der Aktualisierung oder Neuinstallation von ownCloud 9 gibt es Probleme beim Zugriff auf den Dienst (Screenshot: Thomas Joos).
Im Rahmen der ersten Einrichtung kann auch die Datenbank ausgewahlt werden, in der ownCloud seine Daten speichern soll.


Nach der Einrichtung der Umgebung kann der Administrator uber das Menu seines Benutzernamens und der Auswahl von Administrator die Verwaltungsoberflache von ownCloud 9 aufrufen.
Uber die Administrator-Oberflache konnen Administratoren die Umgebung anpassen (Screenshot: Thomas Joos). Uber das Dropdown-Menu am linken oberen Rand, stehen die verschiedenen Funktionen von ownCloud 9 bereit (Screenshot: Thomas Joos).
Nach dem Aufruf der App-Gallery sind im Fenster auf der linken Seite verschiedene Menus zu sehen. Uber den App-Bereich in der Weboberflache lassen sich zusatzliche Funktionen in ownCloud integrieren (Screenshot: Thomas Joos).
Wenn Unternehmen ownCloud produktiv betreiben, sollten Administratoren einen Virenscanner in den Server integrieren und diesen konfigurieren. Dazu mussen Administratoren die Antivirus-Einstellungen im App-Bereich der Administratorkonsole aktivieren. Uber den Administrator-Bereich steuern Administratoren auch den Virenschutz der gespeicherten Dateien (Screenshot: Thomas Joos).
Nach der Aktivierung der Verschlusselung mussen sich Anwender ab- und wieder anmelden (Screenshot: Thomas Joos). UmfrageWahlen Sie von folgenden Anforderungen drei aus, die fur ein professionell genutztes Smartphone fur Sie am wichtigsten sind? Egal ob man es Windows Phone Benutzern mit der Abschaltung von Exchange ActiveSync schwerer macht oder plotzlich entscheidet den Google Reader und andere Dienste einzustellen. Nach dem ersten Abgleich konnen nun alle Kontakte uber die ownCloud synchronisiert werden, so wie ihr es auch von Google gewohnt seid.
Auch hierfur gibt es vom selben Entwickler eine passende Android-App namens CalDAV, diesmal aber ohne abgespeckte gratis Version, sondern diese wird fur 2,55€ kostenpflichtig angeboten. Wahlt einfach alle Kalender aus eurer ownCloud aus, die in  in der ganz normalen Kalenderanwendung angezeigt werden sollen. Dennoch gibt es heute bereits Moglichkeiten mit relativ wenig Aufwand eine ahnliche Losung auch in kompletter Eigenlosung aufzusetzen, ohne seine Daten aus der Hand zu geben.
Ihr konntet viel Geld sparen, weil Ihr Inhalte statt auf einer gro?en SSD auf der heimischen NAS verwaltet, konnt dort Daten lagern, die Ihr nicht jederzeit dabei haben mochtet oder einen Mini-PC wie den Raspberry Pi als Cloud- oder Webserver nutzen. Diese leitet die (wechselnde) IP-Adresse Eures Internet-Anschlusses immer auf ein und dieselbe URL weiter.
Wenn Ihr jetzt Eure Dynamische DNS im Browser eingebt, erscheint die Fritz!Box-Oberflache, allerdings konnt Ihr Euch noch noch nicht einloggen, weil Ihr noch keinen Benutzer angelegt habt. Gebt einen Benutzernamen, die zugehorige Mailadresse und ein sicheres Passwort (!), setzt alle Haken in den darunterliegenden Feldern und klickt auf „OK“. Wenn Ihr auf andere Dienste in Eurem Netzwerk zugreifen wollt – etwa eine Owncloud-Installation auf einer NAS – musst Ihr nun Ports fur bestimmte Dienste freigeben.
Damit ist klar: Mein Mac kann vom Internet aus erreicht werden, die Portfreigabe funktioniert.
Wenn Ihr zum Beispiel einen PC uber das Internet fernsteuern wollt, musst Ihr zunachst einen VNC- oder Remote-Server auf dem Rechner installieren oder aktivieren und anschlie?end den zugehorigen Port uber die FritzBox-Oberflache freigeben. Schon als Zweitklassler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer fur Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte. Dann hilf uns!Mit dieser Anleitung kannst Du die Tutonauten unterstutzen – vollig ohne Zusatzkosten fur Dich.
Offnet dann in Eurem Browser die Admin-Oberflache Eurer FritzBox und gebt dort gegebenenfalls das Kennwort fur den Zugang ein. Praktischerweise wird der Onlinespeicher unterhalb des NAS-Servers eingehangt, falls Ihr also bereits eine Verbindung zu Eurer Fritz-NAS habt, erscheint hier nur ein neuer Ordner namens „Online-Speicher“. Wer Anbietern wie Dropbox nicht vertraut, der kann eine Cloud auch bei sich zu Hause einrichten. Ihre Daten liegen also in Ihrem Wohnzimmer, in Ihrer Abstellkammer oder in Ihrem Keller – je nachdem eben, wo Ihr NAS-Server steht. Bei Owncube etwa erhalten Sie fur 1,50 Euro im Monat 25 GByte Speicherplatz – und konnen sich das Land aussuchen, in dem Ihr Server stehen soll. Ihn gibt es fur die Betriebssysteme Windows, Mac OS, Android, iOS und eine Reihe von Linux-Distributionen. Auch abseits der Dienste der weltweit gro?ten Suchmaschine gibt es gute kostenlose Applikationen fur den PC-Alltag im Netz. Der gro?e Nutzen von Google Docs liegt neben der einfachen Bedienung in der Verknupfung mit dem Cloud-Speicher Google Drive. Doch das soll hier nicht die Losung sein, schlie?lich ziehen diese die gleichen Nachteile nach sich. Owncloud lasst sich auch bei (deutschen!) Web-Hostern integrieren, unter Linux und Windows als Server installieren sowie auf einer Netzwerkfestplatte (NAS) einrichten. Alle notwendigen Befehle stehen im Terminal zur Verfugung, und die beteiligten Komponenten lassen sich problemlos in Linux uber das Internet installieren.
Sobald das System grundsatzlich funktioniert, sind einige allerdings noch einige Optimierungsma?nahmen empfehlenswert. Als Anwendungen missionskritisch wurden und Desktop-Server in professionelle Rechenzentren umgezogen wurden, nahm die Anzahl physischer Server in den Rechenzentren exponentiell zu. Auch die neue Version 9 ist auf Synology-NAS-Geraten installierbar, erfordert aber einige Nacharbeit und Experimentierfreude. Naturlich lasst sich MariaDB, genauso wie MySQL, auch auf Ubuntu- oder Debian-Servern einbinden. Der erste Schritt besteht im Anlegen eines Administrator-Benutzers, wenn keine direkte Aktualisierung erfolgt ist. Ist auf dem Server bereits MySQL, MariaDB oder eine andere Datenbank verfugbar, lasst sich diese an dieser Stelle ebenfalls auswahlen. Hier stehen die verschiedenen Einstellungen fur die Konfiguration zur Verfugung sowie eine Hilfe zur Einrichtung. Um zusatzliche Funktionen zu integrieren, kann uber das Dropdwon-Menu oben links die Option „+ Apps“ aufgerufen werden. Es besteht aber die Moglichkeit den Zugriff auf den Server mit SSL zu verschlusseln, und auch die Daten des Servers verschlusselt zu speichern. Dazu mussen Administratoren uber den Anwendungsbereich zunachst das Verschlusselungsmodul aktivieren.


Bei der Installation auf Basis von Apache auf Ubuntu, lasst sich SSL relativ leicht aktivieren.
Wer sich neu mit ownCloud auseinandersetzt und das Produkt auf einem neuen Server installiert, kommt schnell zu einem akzeptablen Ergebnis.
War vorher oft nur ein generelles Misstrauen einiger Benutzer gegen Google hauptsachlich wegen des Datenschutzes zu vernehmen, ist dies in letzter Zeit auch immer mehr bei fruheren Google-Befurwortern zu spuren.
Ich verwende fur meine Tests von ownCloud und neu erschienen Versionen meist die Plattform OpenShift, unter der man diese ebenfalls schnell aufgesetzt bekommt. Fur Android benotigt man fur die fortlaufende Synchronisierung leider Zusatzapps, die sich in das typische Menu Konten und Synchronisierung integrieren. Offnet dafur zunachst Eure FritzBox-Oberflache und achtet darauf, dass Ihr die erweiterten Optionen aktiviert habt. Testet, ob es auch per Internet geht, indem Ihr das WLAN Eures Smartphones deaktiviert und die DynDNS-URL aus Schritt 2 dort im Browser eingebt.
Probiert jetzt auf dem Smartphone aus, ob Ihr Euch mit dem Benutzernamen und dem Passwort einloggen konnt. Da ich den Webserver auf dem Mac nicht benotige, schalte ich ihn nun mit dem Befehl sudo apachectl stop wieder ab, um keine unnotigen Lucken offen zu lassen.
Klickt nun neben dem Punkt „Online-Speicher“ auf „Jetzt einrichten“, um den Cloud-Speicher zu aktiveren. Gebt unter „Online Speicher Einstellungen“ die Zugangsdaten ein, die Ihr von Eurem Anbieter erhalten habt oder in dessen FAQ findet, oder die Ihr etwa im Fall einer OwnCloud selbst eingerichtet habt. Einige Webhoster wie Domainfactory betreiben namlich ausschlie?lich Server, die in Deutschland stehen.
Denn das Internet inklusive Browser und Suchmaschinen gab es schon lange vor Google – und fur (fast) alle Anwendungen und Dienste des Unternehmens existieren auch heute Alternativen. Man hat also – eine Online-Verbindung vorausgesetzt – alle Dokumente in der jeweils aktuellen Version immer „dabei“, unterwegs auch am Smartphone oder Tablet-PC.
Dazu gehort, dass Microsoft wie Google als US-Unternehmen dem Patriot Act unterliegt und im Zweifel die Daten auf seinen Servern amerikanischen Behorden zur Verfugung stellen muss.
Wer ownCloud aber in produktiven Umgebungen einsetzt, sollte sich die Einstellungen und Moglichkeiten genau ansehen und seine Konfiguration entsprechend optimieren. Da auch bei der neuen Version die Aktualisierung etwas problematisch sein kann, bietet es sich an, vorher eine vollstandige Sicherung des Servers und der Datenbank vorzunehmen. Der Scanner kann die Dateien des Servers mit ClamAV nach Viren durchsuchen, sobald ein Anwender eine Datei auf den Server ladt.
In der Hilfe von ownCloud sind verschiedene Dokumente zu finden, mit denen der Virenschutz angepasst werden kann. Danach steht im Administratorbereich uber „Serverseitige Verschlusselung“ die Aktivierung der Verschlusselung zur Verfugung. Trotz Beta-Status funktionierte die Synchronisierung in beide Wege ohne Probleme und war mir daher den Kaufpreis wert. Ist UPnP aktiviert, ist das ubrigens nicht immer notig: Oft offnen die Anwendungen die notigen Ports dann selbst auf der FritzBox. Naturlich haben Sie auf Ihrem eigenen Webspace die uneingeschrankte Kontrolle uber die Owncloud-Installation und uber Ihre dort gespeicherten Daten.
So laufen in Deutschland rund 95 Prozent aller Suchanfragen uber Google, ahnlich dominant ist der Kartendienst am PC. Gleichzeitig bietet Google die Moglichkeit, die Daten in der Cloud mit anderen zu teilen und gemeinsam daran zu arbeiten. Die Installation erfolgt uber die Linux-Shell und danach uber einen Webbrowser im Netzwerk. Generell ist es bei sehr gro?en Umgebungen auch sinnvoll, den Datenbank-Server auf einem eigenen Server zu installieren.
Meistens enthalten die Hinweise auch gleich einen Link zur entsprechenden Hilfeseite im Internet. Bei der direkten Aktualisierung ist es daher sinnvoll in der Config-Datei den Wert „maintenance“ auf „true“ zu setzen. Noch nicht installierte Apps konnen durch den Link „Aktivieren“ in ownCloud integriert werden. Daher zeige ich euch noch wie ihr die Daten auf eine via USB am Raspberry Pi angeschlossenen Festplatte verschieben könnt.
Setzt den Haken bei „Dynamisches DNS aktivieren“ und schaut in die Liste der Dienste, die Ihr verwenden konnt.
Ihr konnt die Adresse auch schonmal im Browser eingeben und testen, allerdings sind weitere Einrichtungsschritte notwendig, um Dienste im Heimnetzwerk per Internet freizugeben, weshalb Ihr (normalerweise) nichts oder eine Fehlermeldung erhaltet. Der Vorteil dieser Losung: Ihr konnt die FritzBox bequem aus aller Welt konfigurieren, falls Ihr auf Reisen vergessen haben solltet, etwas einzurichten. All diese Cloudspeicher lassen sich ganz einfach an der FritzBox aktivieren und im ganzen Netzwerk wie eine NAS nutzen. Neben dem ownCloud App-Store steht die App auch in Github zur Verfugung, inklusive dem Quell-Code. Damit die folgenden Schritte funktionieren, muss der ownCloud-Server bereits uber eine Anbindung an das Internet verfugen.
Die aktivierte App erscheint dann zukunftig im Dropdownmenu oben links, zusammen mit den anderen, bereits installierten Apps. Nachdem die Verschlusselung aktiviert ist, mussen sich Benutzer einmal ab- und wieder anmelden. Einen davon musst Ihr auswahlen und mit einem Klick auf „neuen Domainnamen anmelden“ registrieren. Wichtig ist allerdings, dass Benutzername und Passwort sicher sind – sonst kann jeder halbwegs talentierte Hacker ebenfalls auf Eurem Router und in Eurem Netzwerk herumpfuschen! Bei mir hat die App einwandfrei funktioniert und durch die kostenlose Version konnt ihr dies bei euch auch ganz in Ruhe ausprobieren.
Zwei Aspekte machen mir personlich das Leben ohne Google besonders leicht: erstens mein Lumia-Smartphone, zweitens der Umstand, dass ich kein Video- und damit auch kein YouTube-Typ bin.




10 best pet affiliate programs list
Owncloud webdav windows 7 error 67
Adobe creative suite cloud version
Best cloud backup for external hard drive 1tb


Comments

  1. 15.03.2015 at 22:49:28


    Smart phones using mobile cloud applications using.

    Author: Bakino4ka_fr
  2. 15.03.2015 at 15:11:22


    Also offer a mobile app existing backups from your the real user experiences.

    Author: bayramova
  3. 15.03.2015 at 18:28:34


    Whether Creative Cloud can be used as a cloud.

    Author: VIP_Malish
  4. 15.03.2015 at 21:18:42


    2GB to 15GB is typical for services by department, group or cost center.

    Author: narko
  5. 15.03.2015 at 20:17:24


    (Or can get) high level access to that server will.

    Author: sex_detka